Dr. Annette Mönnich» Vita von Annette Mönnich

Vita von Annette Mönnich

Jg. 1956, Dr. theol.: Akademische Rätin im Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum für Angewandte Linguistik, Sprechwissenschaft und Sprecherziehung, Didaktik der mündlichen Kommunikation im Deutschunterricht

 

Ausbildung

Studium der Germanistik, kath. Theologie, Philosophie und Pädagogik (Erstes Staatsexamen), Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien (Zweites Staatsexamen in Germanistik und Theologie), Promotion, Studium der Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (Sprecherzieherin DGSS)

Berufserfahrung

Lehrerin am Gymnasium, Referentin für rhetorische Kommunikation in der Erwachsenenbildung, Ausbildung von Theolog*innen, Lehrerfortbildung, Fortbildung von Hochschullehrer*innen, in der Personalentwicklung und im Management-Training, Sprecherzieherin für Medien, Lehrbeauftragte für Rhetorik und Allgemeine Didaktik an der Universität Münster. Seit 1995 im Germanistischen Institut an der Ruhr-Universität Bochum (Schwerpunkte: Konzepte für die Schulung und Beratung in mündlicher Kommunikation; Lehren und Lernen von Kommunikation).

Mitarbeit in Gremien der Ruhr-Universität

Fachgruppe Linguistik, Fachgruppe Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, Vorstand des Germanistischen Instituts

Kooperationen

Seit 1995 Mitglied im Arbeitskreis Angewandte Gesprächsforschung und der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL); Mitglied des Symposions Deutschdidaktik und des Deutschen Germanistenverbandes. 1995 – 2000 Veranstaltung der Vortragsreihe „Sprech-Kontakte“, seit 2000 Organisation der interdisziplinären Vortragsreihe „Dialoge. Forum für professionelle Kommunikation“ an der Ruhr-Universität. Seit 1996 Mitglied im International Colloquium of Communication (ICC) mit Vortragstätigkeiten an Universitäten in San Fransisco, Budapest, Boston,  Berlin, San José, Wien und Münster. Seit 1999 Mitglied der Wissenschaftskommission der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS),  2000 – 2010 Vorsitzende der Berufsvereinigung Mündliche Kommunikation in NRW (Landesverband der DGSS). Seit 2000 besuche ich verstärkt Fortbildungen im Atem-, Stimm- und Sprechtraining: Funktionales Stimmtraining (Lichtenberger Institut und Johannes-Michael Blume); Arbeitsweise Schlaffhorst-Andersen (Margarete Saatweber), Imagination – Bewegung – Stimme (Jurij Vasiljev), Gestisches Sprechen (Cornelia Krawutschke), Freeing the natural voice nach Kristin Linklater (Heidi Puffer, Dirk Prawdzik, Kristin Linklater). Seit  2003 eigene öffentliche Lesungen und Rezitationen.