Prof. Dr. Manfred Eikelmann» Nachwuchsprojekte

Nachwuchsprojekte

Abgeschlossene Projekte

Dr. Silvia Reuvekamp

Sprichwort und Sentenz im narrativen Kontext. Ein Beitrag zur Poetik des höfischen Romans. Berlin/New York 2007. [Dissertation]

Dr. Stefan Erlei

‚Höfisch‘ im Mittelhochdeutschen. Die Verwendung eines Programmworts der höfischen Kultur in den deutschsprachigen Texten vor 1300. Frankfurt am Main, Berlin et al. 2010. (Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 22) [Dissertation]

Dr. Agata Mazurek

Sprichwort im Predigtkontext. Untersuchungen zu lateinischen Prothemata-Sammlungen des 15. Jahrhunderts mit deutschen Sprichwörtern. Mit einer Edition. Berlin/Boston 2014. (Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters 142) [Dissertation]

 

Dr. Ineke Heß

Selbstbetrachtung im Kontext hoefischer Liebe: Dialogstruktur und Ich-Konstitution in Hartmanns von Aue ‚Klage‘. Berlin 2016. (Philologische Studien und Quellen 255) [Dissertation]

 

Dr. des. Arne Schumacher

Untersuchungen zu den spätmittelalterlichen deutschen Übersetzungen der Consolatio Philosophiae des Boethius. [Dissertation 2017]

 

Laufende Projekte

Christina Kranz M.A.

Dissertationsprojekt ‚Konrad Bollstatters Spruchsammlung als literarisches Spiel. Edition und Kommentar. Eine überlieferungsgeschichtliche und funktionale Untersuchung der Namen und Autoritäten.‘

Die Handschrift London, Cod. Add. 16581 der British Library ist nicht nur eine Sammlung von Sprichwörtern und didaktischer Prosa, sondern ein durchkonzipiertes Gesamtwerk für ein exklusives Publikum. Die Handschrift zeigt sowohl inhaltlich als auch in ihrer Ausstattung einen sich wandelnden Autor- und Werkbegriff zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit und der sich weiter ausbreitenden Schriftlichkeit zu Beginn des Buchdrucks. Die Teiledition der Spruchsammlung dieser Handschrift gibt den Weg frei für eine Schreiberpersönlichkeit und einen Themenkomplex, welcher aufgrund einer fehlenden Textausgabe bisher in Forschung und Lehre nicht die Beachtung gefunden hat, die ihm zusteht! Primäres Ziel dieser Arbeit ist es einerseits das von Bollstatter angelegte Gesamtkonzept seiner Spruchsammlung widerzuspiegeln und damit auch den zeitgenössischen Verwendungszusammenhang klar zu machen und andererseits soll ein Text herausgegeben werden, mit dem dann in Forschung und Lehre weitergearbeitet werden kann. Denn die Zusammenstellung der Sprüche und deren Überlieferungszusammenhang ist vielfach diskutiert worden, eine systematische Erarbeitung fehlt aber. Sekundäres Ziel ist es weiterhin ein bisher wenig beachtetes Thema bekannt zu machen, denn Konrad Bollstatter ist als Schreiberpersönlichkeit schon lange bekannt, aber nicht allen seinen Handschriften wurde bisher Beachtung geschenkt.

 Sandra Désirée Theiß M.A.

Dissertationsprojekt