Schriften

(publizierte und für die Publikation vorbereitete Arbeiten)                         Stand: Oktober 2015

1. Monographien

Denkformen im Minnesang. Untersuchungen zu Aufbau, Erkenntnisleistung und Anwendungsgeschichte konditionaler Strukturmuster des Minnesangs bis um 1300. Tübingen 1988. (Hermea. NF Bd. 54)

Besprechungen: H. Bekker, Journal of English and German Philology (1989), S. 306f.; Anon., Neue Zürcher Zeitung 13,1. 1990, S. 43; Anon., Modern Language Studies 50 (1989), S. 706; J. Goheen, Speculum (1990), S. 660f.; F. Willaert, Leuvense Bijdragen 79 (1990), S. 330f.; T. Ehlert, Germanisch-Romanische Monatsschrift 71 (1990), S. 356-359; G. Hahn, Zeitschrift für deutsches Altertum 119 (1990), S. 359-362; H. Heinen, Monatshefte 83 (1991), S. 200-202; R. Hahn, Zeitschrift für Germanistik 2 (1991), S. 427; M. Schiendorfer, Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (PBB) 114 (1992), S. 160-165.

 

Studien zum deutschen Sprichwort im Mittelalter. Gattungsbegriff, Überlieferungsformen und Verwendungstypen. Habilitationsschrift Göttingen 1994.

 

[mit Silvia Reuvekamp]: Handbuch der Sentenzen und Sprichwörter im höfischen Roman des 12. und 13. Jahrhunderts. Bd. 1 Einleitung und Artusromane bis 1230. Berlin/ Boston 2012.

Besprechungen: C. Fasbender, Germanistik 54 (2013), S. 80f.; J.M. Jeep, Mediävistik 26 (2013), S. 362-367; C. Dietl, ZfdA 143,1 (2014), S. 108-110; K-H. Göttert, ZfdPh 133,1 (2014), S. 144-149; N. Busch, PBB 136,4 (2014), S. 673-678; W. Mieder, Arbitrium 33,2 (2015), S. 150-157.

 

2. Herausgeberschaften/Mitarbeiten

Geistliche Denkformen in der Literatur des Mittelalters. Beiträge zum Symposion aus Anlaß der Emeritierung Friedrich Ohlys. Hrsg. von Klaus Grubmüller, Ruth Schmidt-Wiegand, Klaus Speckenbach. München 1984. (Münstersche Mittelalter-Schriften Bd. 51). [Mitarbeit]

 

Maschinelle Verarbeitung altdeutscher Texte IV. Beiträge zum 4. Internationalen Symposion. Trier 28. Februar bis 2. März 1988. Hrsg. von Kurt Gärtner, Paul Sappler, Michael Trauth. Tübingen 1991. [Mitarbeit]

 

[mit Elizabeth Andersen und Anne Simon]: Texttyp und Textproduktion in der deutschen Literatur des Mittelalters. XVII. Anglo-German Colloquium St Aidans College bei New Castle upon Tyne.  Berlin/ New York 2005 (Trends in Medieval Philology 7)

 

[mit Gerd Dicke und Burkhard Hasebrink]: Im Wortfeld des Textes. Worthistorische Beiträge zu den Bezeichnungen von Rede und Schrift im Mittelalter. Beiträge zum Nationalen DFG-Rundgespräch Schloß Hirschberg bei Beilengries 2004. Berlin/ New York 2006. (Trends in Medieval Philology 10)

Besprechungen: D.N. Yeandle, Modern Language Review 103 (2008), S. 876-878; S. Obermaier, Mittellateinisches Jahrbuch 43 (2008), S. 429-432; C.M. Stevens, Journal of English and Germanic Philology 108 (2009) ,S. 545-547; D. Klein, Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft 2 (2010), S. 53–60.

 

[mit Tomas Tomasek]: Handbuch der Sentenzen und Sprichwörter im höfischen Roman des 12. und 13. Jahrhunderts. Bd. 1: Einleitung und Artusromane bis 1230. Bd. 2: Artusromane nach 1230, Gralromane, Tristanromane. Berlin, New York, Boston 2009-2012.

Besprechungen: C. Fasbender, Germanistik 54 (2013), S. 80f.; J.M. Jeep, Mediävistik 26 (2013), S. 362-367; C. Dietl, ZfdA 143,1 (2014), S. 108-110; K-H. Göttert, ZfdPh 133,1 (2014), S. 144-149; N. Busch, PBB 136,4 (2014), S. 673-678; W. Mieder, Arbitrium 33,2 (2015), S. 150-157.

 

[mit Udo Friedrich]: Praktiken europäischer Traditionsbildung im Mittelalter. Wissen – Literatur – Mythos. Berlin 2013.

 

3. Aufsätze und Artikel

Ahî, wie blüt der anger mîner ougen. Todesmotivik und Sprachgestalt in der Frauenlobs Lied 4. In: Wolfram-Studien. Bd. 10 (1988), S. 169-177.

 

‚Rolandslied‘ und später Artusroman. Zu Gattungsproblematik und Gemeinschafts-konzept in Strickers ‚Daniel von dem Blühenden Tal‘. In: Wolfram-Studien Bd. 11 (1989), S. 101-127.

 

Sprechweisen und Denkstrukturen im Minnelied. Sprachanalytische Ansätze zur Minnesang-Interpretation (Beitrag zur Sektion: Methodendiskussion und Mediävistik 1; Leitung: Jan-Dirk Müller). In: Kultureller Wandel und die Germanistik in der Bundesrepublik. Vorträge des Augsburger Germanistentages 1991. Bd. 1: Methodenkonkurrenz in der germanistischen Praxis. Hrsg. von Johannes Janota. Tübingen 1992, S. 22-36.

 

Der von Stadegge. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. 2., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 9. 1994, Sp. 214-216.

 

Der von Suonegge. In: Verfasserlexikon. 2., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 9. 1994, Sp. 542-544.

 

Das Sprichwort im Sammlungskontext. Beobachtungen zur Überlieferungsweise und kontextuellen Einbindung des deutschen Sprichworts im Mittelalter. In: Kleinstformen der Literatur. Hrsg. von Walter Haug und Burghart Wachinger. Tübingen 1994 (Fortuna vitrea 14), S. 91-116.

 

Sprichwörtersammlungen (deutsche). In: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. 2., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 9. 1995, Sp. 162-179.

 

Katz und Maus. Konfliktdarstellung und -bewältigung im deutschen Sprichwort des Mittelalters. In: Spannungen und Konflikte menschlichen Zusammenlebens in der deutschen Literatur des Mittelalters. Bristoler Colloquium 1993. Hrsg. von Kurt Gärtner, Ingrid Kasten, Frank Shaw. Tübingen 1996, S. 320-322.

 

Königswahl der Tiere. In: Enzyklopädie des Märchens. Bd. 8. 1996, Sp 181-186.

 

Schanfanzun. Zur Entstehung einer offenen Erzählwelt im ‚Parzival‘ Wolframs von Eschenbach. Zeitschrift für deutsches Altertum 125 (1996), S. 245-263.

 

wie sprach sie dô? War umbe redte ich dô niht mê? Zu Form und Sinngehalt narrativer Elemente in der Minnekanzone. In. Wechselspiele. Kommunikationsformen und Gattungsinterferenzen mittelhochdeutscher Lyrik. Hrsg. von Michael Schilling, Peter Strohschneider. Heidelberg 1996, S. 19-42.

 

Einfache Formen. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Bd. 1. Gemeinsam mit Harald Fricke, Klaus Grubmüller, Jan-Dirk Müller hrsg. von Klaus Weimar. Berlin/ New York 1997, S. 422-424.

 

Gnomik. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Bd. 1. 1997, S. 732-734.

 

Autorität und ethischer Diskurs. Zur Verwendung von Sprichwort und Sentenz in Hartmanns von Aue ›Iwein‹. In: Autor und Autorschaft im Mittelalter. Kolloquium Meißen 1995. Hrsg. von Elizabeth Andersen, Jens Haustein, Anne Simon, Peter Strohschneider. Tübingen 1998, S. 73-100.

 

altsprochen wort. Sentenz und Sprichwort im Kontext der mittelalterlichen Gnomik. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 11 (1999), S. 299-315.

 

Dialogische Poetik. Zur Kontinuität älterer poetologischer Traditionen des Minnesangs am Beispiel des Wechsels. Hrsg. von Thomas Cramer und Ingrid Kasten. Berlin 1999. (Philologische Studien und Quellen, H. 154), S. 85-106. 

 

Kasus. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Bd. 2. 2000, S. 238-241.

 

Zur historischen Pragmatik des Sprichworts im Mittelalter. In: Wer A sägt, muss auch B sägen. Beiträge zur Phraseologie und Sprichwortforschung. Hrsg. von Dietrich Hartmann, Jan Wirrer. Hohengehren 2002 (Phraseologie und Parömiologie 9), S. 95-105.

 

[mit Tomas Tomasek]: Sentenzverwendung in mittelhochdeutschen Artusromanen. Ein Zwischenbericht mit einem Beispiel aus dem späten Artusroman. In: Pragmatische Dimensionen mittelalterlicher Schriftkultur. Akten des Internationalen Kolloquiums 26.-29. Mai 1999. Hrsg. von Christel Meier, Volker Honemann, Hagen Keller, Rudolf Suntrup. München 2002 (Münstersche Mittelalter-Schriften 79), S. 135-160.

 

Redensart. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Bd. 3. Berlin/New York 2003, S. 237-239.

 

Sprichwort. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Bd. 3. Berlin/NewYork 2003, S. 486-489.

 

Einleitung zu: Texttyp und Textproduktion in der deutschen Literatur des Mittelalters. XVII. Anglo-German Colloquium St Aidans College bei New Castle upon Tyne.  Hrsg. von Liz Andersen, Manfred Eikelmann, Anne Simon. Berlin/ New York 2005. (Trends in Medieval Philology 7), S. XI-XXV.

 

[mit Ingrid Bennewitz, Udo Friedrich, John Greenfield, Klaus Grubmüller, Beate Kellner]: Eckwerte zur Einführung gestufter Studiengänge. In: Germanistische Mediävistik und Bologna-Prozess. DAAD- und DFG-Workshop Villa Vigoni 2004. Hrsg. von Peter Strohschneider. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 52 (2005), S. 12-17.

 

Mediävistisches Wissen in gestuften Studiengängen. Konzeption und Inhalte des Mediävistik-Studiums an der Ruhr-Universität Bochum. In: Germanistische Mediävistik und Bologna-Prozess. Hrsg. von Peter Strohschneider. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 52 (2005), S. 100-112.

 

[mit Gerd Dicke und Birkhard Hasebrink]: Historische Semantik der deutschen Schriftkultur. Einleitung zu: Im Wortfeld des Textes. Worthistorische Beiträge zu den Bezeichnungen von Rede und Schrift im Mittelalter. Hrsg. von Gerd Dicke, Manfred Eikelmann, Burkhard Hasebrink. Berlin/ New York 2006 (Trends in Medieval Philology 10), S. 1-12.

 

Erasmus von Rotterdam, Exzerptsammlungen (›Adagia‹, ›Parabolae sive similia‹, ›Apophthegmata‹). In: Deutscher Humanismus 1480–1520. Verfasserlexikon. Bd. 1. Hrsg. von Franz Josef Worstbrock. (2008), Sp. 703–711.

 

Boethius für Laien. Konrad Humerys deutsche Übersetzung (vor 1467) der Consolatio Philosophiae. In: Boethius Christianus? Zur Rezeption von Boethius’ Consolatio Philosophiae in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hrsg. von Reinhold F. Glei, Nicola Kaminski, Franz Lebsanft. Berlin, New York 2010, S. 129-156.

 

Der von Kürenberg. In: Killy Literaturlexikon. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Bd. 7. 2010, S. 107-109.

 

Reinmar von Brennenberg. In: Killy Literaturlexikon. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Bd. 9. 2010, S. 537-538.

 

[mit Katharina Münstermann]: Rudolf von Fenis. In: Killy Literaturlexikon. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Bd. 10. 2011, S. 80-83.

 

Konsensfähiges Wissen in Sentenzen und Sprichwörtern (Einleitung). In: Handbuch der Sentenzen und Sprichwörter. Bd. 1. Bearb. von Manfred Eikelmann und Silvia Reuvekamp. Berlin/Boston 2012, S. 1*-83*.

 

imaginâtiô und fantasîe. Entlehnungen des Konzepts der Imagination von Notker bis ins 15. Jahrhundert. In: Archäologie der Phantasie. Hrsg. von Elmar Locher, Hans-Jürgen Scheuer. Innsbruck, Wien, Bozen 2013. (Essay & Poesie 26), S. 185-200.

 

Wissen und Literatur im Kontext der europäischen Tradition (Einleitung). In: Praktiken europäischer Traditionsbildung. Wissen – Literatur – Mythos. Berlin 2013, S. 11-27. [s.o.]

 

[mit Arne Schumacher]: Paratexte in der Klassiker-Rezeption. Zum experimentellen Textstatus der spätmittelalterlichen deutschen Übersetzungen der Consolatio Philosophiae des Boethius. In: Historische Sprachwissenschaft als Kulturwissenschaft. Hrsg. von Michael Bernsen, Elmar Eggert, Angela Schrott. Bonn 2015, S. 545-565.

 

Stildifferenz im Minnelied. Zum Verhältnis von iterativer Rede und geistlichen Assoziationskontexten in Heinrichs von Morungen In so hôher swebender wunne (MF 125,19). In: Literarischer Stil.  Mittelalterliche Dichtung zwischen Konvention und Innovation. XXII. Anglo-German Colloquium Düsseldorf. Hrsg. von Elizabeth Andersen, Ricarda Bauschke, Nicola McLelland, Silvia Reuvekamp. Berlin, Boston 2015, S. 61-76.

 

sprichwort. Beobachtungen zum Verhältnis von Wort-, Wissens- und Literaturgeschichte am Beispiel einer poetologisch-generischen Bezeichnung. In: PerspektivWechsel oder: Die Wiederentdeckung der Philologie. Bd. 2: Grenzgänge und Grenzüberschreitungen. Zusammenspiel von Sprache und Literatur in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hrsg. von Nina Bartsch, Simone Schultz-Baluff. Göttingen 2016, S. 27-51.

 

[mit S. Reuvekamp]: Wie lernt  der Mensch? Anthropologische Betrachtungen der Lern- und Entwicklungsfähigkeit  des Menschen in lateinischen und deutschen Texten des Mittelalters. In: Lehren, Lernen, Bilden. Anglo-German Colloquium 2013. Hrsg. von Henrike Lähnemann, Nicola McLelland, Nine Miedema. Erscheint: 2016 (im Druck).

 

Friedrich Petri. In: Frühe Neuzeit in Deutschland 1520-1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. Erscheint: 2016 (im Druck).  

 

Parzivals Namen. Poetik der Figurenbenennung in Wolframs von Eschenbach ‚Parzival‘. Erscheint in: Euphorion 2016 (in Druckvorbereitung).

 

Sammeln als literarisch-poetische Praxis? Über variable Textkonstitution und rhetorisch-poetische Wissensinszenierung in Sprichwörterkollektionen des 15. und 16. Jahrhunderts. Erscheint in: Die Kunst der brevitas. Hrsg. von Franz-Josef Holznagel. Wolfram-Studien 2016 (in Druckvorbereitung).