Archiv für Januar 2014

Kultureller Austausch an der Ruhr-Universität

Mittwoch, 29. Januar 2014

Germanistik studieren in Amsterdam und Bochum, gefördert durch Stipendien des DAAD

Mit dem neuen internationalen double degree-Masterprogramm der Bochumer Germanistik in Kooperation mit der Universität von Amsterdam (UvA) können RUB-Studierende zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Auslandserfahrungen in einer tollen Stadt sammeln und zwei M.A.-Abschlüsse in vier Semestern erwerben – dabei hilft ein Stipendium.

Jährlich können bis zu fünf Studierende aus Bochum an dem internationalen Programm teilnehmen, zwei Semester in Amsterdam verbringen, praktische Erfahrungen im anderen Land sammeln und in vier Semestern zwei Masterabschlüsse erwerben. Die in Amsterdam erbrachten Leistungen werden anerkannt, so dass sich kein Zeitverlust für das MA-Studium der Germanistik ergibt. Der Studienaufenthalt an der UvA führt darüber hinaus zu vertieften Kenntnissen der niederländischen Mentalität und Kultur. Das erhöht die Berufschancen für Germanisten nicht unerheblich, denn Akademikerinnen und Akademiker, die sich in Sprache und Kultur unseres Nachbarlandes auskennen, werden händeringend gesucht. Die Niederlande sind schließlich der bedeutendste Handelspartner für NRW – und umgekehrt.

In den ersten beiden Semestern in Amsterdam nehmen die MA-Studierenden aus Bochum neben den Lehrveranstaltungen an einem semesterbegleitenden Niederländischkurs und an einer internationalen Konferenz teil und absolvieren ein Praktikum im Kulturbereich, beispielsweise im Goethe-Institut Amsterdam. Im dritten und vierten Semester, das dann wieder an der RUB stattfindet, vertiefen die Studierenden ihre Spezialisierung und absolvieren ein weiteres Praktikum, um bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet zu sein.

Der DAAD fördert pro Jahr bis zu fünf RUB-Studierende mit einem Stipendium in Höhe 650 Euro monatlich und einem einmaligen Reisekostenzuschuss von 100 Euro. Das Masterprogramm startet am 1. September 2014 an der UvA.

Noch bis zum 15.3.2014 können sich interessierte Studierende um einen der restlichen Stipendienplätze bewerben, die Einschreibung an der UvA muss spätestens am 1.4.2014 erfolgt sein. Voraussetzungen sind ein (bis Ende März 2013 zu großen Teilen, aber noch nicht unbedingt vollständig erbrachter) überdurchschnittlicher B.A.-Abschluss mit einer Bachelorarbeit in Germanistik sowie grundlegende Kenntnisse des Niederländischen, die allerdings auch im kommenden Sommer noch durch einen kostenlosen Sprachkurs an der RUB erworben werden können.

 Bei allen weiteren Fragen hilft der Projektkoordinator Philipp Dorok, Tel.: 0234-32-25103, Mail: philipp.dorok@rub.de, Bewerbung unter: germanistikambo+bewerbung@rub.de.