Studium

MARS

interdisziplinärer Studiengang Medieval and Renaissance Studies
 

Pons

nationales Austauschprogramm mit mediävistischem Schwerpunkt
 

Links & Downloads

 


 

Allgemeines

Zentrale Gegenstände der Mediävistik sind vormoderne Medien sowie die ältere deutsche Sprache und Literatur in ihren historischen und kulturellen Kontexten. Dabei legen wir einen weiten Literaturbegriff an, indem Sie im Studium nicht nur höfischen Romanen, Heldenepik und Minnesang, sondern auch Rechtstexte, Gebrauchsliteratur, mystische Texte und vieles mehr kennen und untersuchen lernen. Nicht nur das Aufdecken der literarischen Techniken der Texte, die Interpretation und die Verortung in ihren historischen Kontexten spielen hier eine Rolle, sondern auch die kritische Reflexion über die verwendeten Medien und Prozesse des Medienwandels sowie der vergleichende Blick auf andere zeitgenössische Literaturen und Kulturen. Die Fachgruppe bringt ihre eigenen Projekte und andere aktuelle Forschung mit in die Lehre ein, sodass Forschung und Lehre bei uns ineinandergreifen.
 

Im Studium der Germanistischen Mediävistik lernen Sie einerseits allgemein geisteswissenschaftliche und germanistische Kompetenzen, wie z. B. wissenschaftlich-kritische Denk- und Arbeitsweisen, den reflektierten Umgang mit Sprache, das Erfassen komplexer kultureller Systeme und Phänomene und vieles mehr. Andererseits lernen Sie fachspezifisch, die Andersartigkeit von vormoderner Literatur historisch angemessen zu erfassen und an der Schnittstelle zwischen Sprache, Medien und Kultur zu wissenschaftlich reflektiert zu arbeiten.
 

Studiengänge und Schwerpunkte

Bachelor of Arts

Im ersten Semester werden Sie in einem Grundkursmodul an den Gegenstand der germanistischen Mediävistik herangeführt. Das Modul besteht aus einer Ringvorlesung, in der Sie einen Überblick über typisch mediävistische Fragestellungen und Methoden erhalten, und einer Übung, in der Sie lernen anhand verschiedener Textsorten das Mittelhochdeutsche zu übersetzen. Dies ist als blended learning angelegt, indem Präsenz- und Selbststudium mit dem in Bochum entwickelten online-Kurs limit sich gegenseitig ergänzen.
 

Im weiteren Bachelor-Studium vertiefen Sie zunächst ihre fachlichen Fähigkeiten, indem Sie fokussiert auf einzelne Texte, übergreifende Themen oder methodische Zugänge Kompetenzen wie die kritische Reflexion fachspezifischer Methoden und Theorien oder die Entwicklung wissenschaftlicher Fragestellungen erwerben. Selbstverständlich haben Sie dazu die Möglichkeit, einen mediävistischen Schwerpunkt im Studienfach Germanistik zu setzen und im Rahmen von Independent Studies erste eigene Forschungsvorhaben zu realisieren. Im gesamten Studium werden Sie von unseren engagierten Lehrenden intensiv betreut und haben so die optimalen Voraussetzungen, um sich auf die mündliche Abschlussprüfung und/oder die Bachelor-Arbeit im Fachbereich vorzubereiten.
 

Master of Arts

Sie können Germanistische Mediävistik in als Schwerpunkt in drei verschiedenen Master of Arts-Studiengängen wählen:

  • 1-Fach-Studiengang Germanistik
  • 2-Fach-Studiengang Germanistik

Im Zuge der verschiedenen Masterstudiengänge erlernen Sie anhand literaturwissenschaftlicher und sprachhistorischer Fragestellungen berufsorientierte Kompetenzen für die Arbeit beispielsweise in Forschung und Lehre wie in Kultur- und Medienbereichen. Neben Einblicken in aktuellste Forschung im Zuge eines Forschungsmoduls, intensivieren Sie fachspezifische Kompetenzen und Arbeitsweisen, die Sie neben Ihren mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfungen auch auf weitergehende Qualifikationen (Promotion) vorbereiten.
 

Master of Education

Vormoderne Texte im Unterricht?! Auch wenn dieser Gedanke zunächst befremdlich erscheinen mag, bietet die Beschäftigung mit mittelalterlicher Literatur und Sprache einen hervorragenden Gegenstand für Literaturdidaktik. Denn das Lehren und Lernen von und mit vormoderner Sprache schärft den Blick auf historische und moderne Medien, reflektiert dabei Kultur- und Kommunikationsformen von Literatur und hilft, die eigene Literatur und Kultur analytisch besser zu begreifen.
 

Medieval and Renaissance Studies (MARS)

Der Masterstudiengang MaRS ist ein in Bochum entwickelter, forschungsorientierter Studiengang mit Fokus auf die Vormoderne, der Sie zu wissenschaftlicher Arbeit und zu deren beruflicher und gesellschaftlicher Nutzung befähigt. Im Mittelpunkt des Studiengangs stehen dabei interdisziplinäre und internationale Forschungsansätze, die in heutigen akademischen und gesellschaftlichen Diskursen unabdingbar sind.
 

Die Germanistik steht als einer von vier Kernbereichen neben der Anglistik, der Geschichte und der Kunstgeschichte zur Auswahl, der durch Module aus anderen geisteswissenschaftlichen Disziplinen mit Fokus auf die Vormoderne ergänzt wird. Neben den Kernbereich sind dies die evangelische und katholische Theologie, die Islamwissenschaft, die Klassische Philologie, die Komparatistik, die Ostasienwissenschaften, die Philosophie, die Rechtsgeschichte, die Romanistik sowie die Ur- und Frühgeschichte.
 

Durch die Verbindung von germanistischer Expertise und tiefergehende Einblicke in und Anregungen aus den anderen vormodernen Disziplinen, erhalten Sie ein profundes Wissen im Bereich der Vormoderne und erlernen zusätzlich Methoden und Theorien aus den Nachbardisziplinen.