PONS

PONS bedeutet Brücke und genau das möchte das PONS-Projekt sein. Eine Brücke zwischen den deutschen Universitäten – eine Brücke für die Studierenden. Mit PONS ist es möglich ein bis zwei Semester während des Studiums an einer anderen deutschen Universität zu studieren – quasi eine Art Erasmus in Deutschland.

Infos

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von PONS: www.pons-geisteswissenschaften.de

Wohin?

Mit ›PONS Germanistische Mediävistik‹ können Sie von Bochum aus im Moment an den Universitäten Bonn, Göttingen, Köln, Münster, Rostock, Saarbrücken und Tübingen studieren, weitere Partner werden folgen.

Wie lange?

Sie können 1-2 Gastsemester am Stück an der Partneruniversität verbringen und insgesamt 4 Gastsemester (z.B. im B.A. und M.A.) nutzen.

Wie?

PONS nutzt ein Learning Agreement für die einfache Anrechnung der an der Gastuniversität erbrachten Leistungen. Vor dem Wechsel an die andere Universität steht bereits fest, dass die erbrachten Leistungen hier voll anerkannt werden.

Bewerbung

Kurzes Anschreiben, Lebenslauf, 1-2 seitiges Motivationsschreiben, bisher erbrachte Studienleistungen (als eine PDF-Datei) bis zum 15. Januar (Sommersemester) bzw. 15. Juni (Wintersemester) an pons@gwdg.de Bitte besuchen Sie vorher unbedingt ein Beratungsgespräch bei Frau Kohnen:

Jun.-Prof. Dr. Rabea Kohnen
Rabea.Kohnen@rub.de
Sprechstunde: Dienstag 13-14h und nach Vereinbarung in GB 4/157