Ich interessiere mich für die Teilnahme

Ich würde mich gerne bewerben

Ich möchte als StudierendeR an der Weiterbildung teilnehmen

 

Ich interessiere mich für die Teilnahme

An welche Zielgruppe richtet sich die Kompaktversion?

Das weiterbildende Studienprogramm „DaF/DaZ in Schule und Erwachsenenbildung“ als Kompaktversion richtet sich an Lehrkräfte, die bereits im Schuldienst in der DaZ- oder der Fachlehre tätig sind und ihre vorhandenen Lehrkompetenzen erweitern möchten. M.Ed.-Studierende können dann zugelassen werden, wenn sie zum Zeitpunkt der Bewerbung beispielsweise als VertretungslehrerInnen im Schuldienst tätig sind.

Welche formalen Voraussetzungen muss ich zur Bewerbung erfüllen?

Bewerbungsvoraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes zweites Staatsexamen der verschiedensten Fachrichtungen
  • ein Nachweis über die aktuelle Lehrtätigkeit mit Angaben zum Lehrumfang bis spätestens zu Beginn der Weiterbildung.
  • Bei M.Ed.-Studierenden muss die aktuelle Lehrtätigkeit zum Zeitpunkt der Bewerbung über die obligatorischen Praktika im Studium hinausgehen und mind. 4 Unterrichtseinheiten pro Woche umfassen.

In welcher Form wird die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt und wozu qualifiziert mich die erfolgreiche Teilnahme formal?

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie von uns ein unbenotetes Zertifikat, auf dem die behandelten Inhalte bzw. die entwickelten Kompetenzen ausgewiesen werden. Es handelt sich hierbei nicht um einen akkreditierten Studienabschluss, so dass potenzielle Arbeit- und AuftraggeberInnen individuell entscheiden, ob Sie mit unserem Zertifikat die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen oder nicht.

Qualifiziert mich das Zertifikat formal, um in Integrationskursen des BAMF zu unterrichten?

Die Weiterbildung „DaZ/DaF für Schule und Erwachsenenbildung“ als Kompaktversion wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in die Liste der „einschlägig anerkannten DaZ/DaF-Zertifikate“ für NRW aufgenommen und ist als verkürzte Zusatzqualifizierung akkreditiert, so dass Sie mit unserem Zertifikat die Zulassung zur Lehre in Integrationskursen beim BAMF beantragen können. Unser Zertifikat garantiert nicht, dass Sie diese Zulassung automatisch erhalten. sondern das BAMF beurteilt jeden Einzelfall unter Berücksichtigung ihrer weiteren Qualifikationen. Bitte wenden Sie sich hierzu unbedingt an das BAMF direkt, bestenfalls bevor Sie sich bei uns bewerben!
Bitte beachten Sie außerdem, dass die Zulassungskriterien zur Weiterbildung nicht notwendigerweise den Zulassungskriterien zur Lehre in Integrationskursen des BAMF entsprechen. D.h. auch wenn für Ihr Profil die verkürzte Zusatzqualifizierung ausreichend ist, um zur Lehre in Integrationskursen zugelassen zu werden, erfüllen Sie damit nicht automatisch die Bewerbungsvoraussetzungen, um an dem weiterbildenden Studienangebot teilzunehmen.

Welche Leistungen muss ich in der Kompaktversion erbringen?

Die Weiterbildung besteht jeweils aus zwei Teilen:

Teil 1: Eine Vorlesung, die online als Podcast verfügbar ist und dem dazugehörigen E-Learning-Kurs. In diesem müssen vorlesungsbegleitend verschiedene Aufgaben und Tests fristgerecht bearbeitet und eingereicht werden.

Teil 2: Seminarsitzungen: 9 Termine immer dienstags von 14 Uhr bis 18 Uhr. Neben der aktiven Teilnahme müssen vereinzelt Aufgaben zur Vor- und Nachbereitung der Seminarsitzungen angefertigt werden. Zusätzlich sind die Durchführung eines Praxisprojektes und dessen schriftliche Dokumentation vorgesehen.

Mit wie viel Arbeitsaufwand sollte ich in der Weiterbildung rechnen?

Die Kompaktversion wird in Anlehnung an das ECTS-System mit 6 Leistungspunkten kreditiert. 1 Leistungspunkt entspricht ca. 30 Arbeitsstunden.

Muss ich an der RUB immatrikuliert sein, um teilnehmen zu können?

Nein. Sie müssen weder an der RUB oder einer anderen Hochschule eingeschrieben sein noch den Gasthörerstatus besitzen, um an der Weiterbildung teilzunehmen. Sie zahlen dementsprechend auch keinen Semesterbeitrag.

Wann findet die Weiterbildung statt?

Die Kompaktversion startet jeweils im Herbst und im Frühjahr mit einer Dauer von 4 Monaten. Die Termine finden dienstags von 14 Uhr bis 18 Uhr mit Ausnahme der Schulferienzeiten statt. Die aktuellen Termine sind hier einzusehen.

Wo findet die Weiterbildung statt?

Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Die Termine finden entweder auf dem Campus der Ruhr-Universität oder in der Akademie der RUB auf dem ehemaligen Opelgelände statt. Achtung! Ein Wechsel der Räumlichkeiten vom Campus auf das Opelgelände innerhalb des Weiterbildungszeitraumes 2019/2020 ist möglich.

Was kostet die Weiterbildung?

Die Teilnahme an der Weiterbildung ist für alle Statusgruppen kostenfrei. Sie wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

In welchen Bereichen werde ich weitergebildet?

Bitte sichten Sie hierzu die Modulbeschreibungen zum weiterbildenden Studienangebot „DaF/DaZ in Schule und Erwachsenenbildung“ in der Kompaktversion. Die Modulbeschreibungen finden Sie hier

 

Ich würde mich gerne bewerben

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

Bitte reichen Sie die folgenden Unterlagen ausschließlich online in EINER PDF-Datei ein

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen. Den Bewerbungsbogen finden Sie hier
  • Kopie des 2. Staatsexamens oder des letzten Universitätszeugnisses
  • Nachweis über die aktuelle Lehrtätigkeit Tätigkeitsnachweis mit Angaben zum Lehrumfang in Unterrichtseinheiten pro Woche

Wann kann ich mich bewerben?

Sie können sich innerhalb des Bewerbungszeitraumes für die Weiterbildung bewerben. Für die Kompaktversion 2019/20 sind Bewerbungen ab dem 15.Juni 2019 bis zum 13. September 2019 willkommen. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die uns außerhalb des Bewerbungszeitraumes erreichen, nicht berücksichtigt werden.

Wie kann ich mich bewerben?

Schicken Sie Ihre Unterlagen bitte ausschließlich innerhalb des Bewerbungszeitraumes per Mail in einer PDF-Datei an:

daz-weiterbildung@ruhr-uni-bochum.de

 

Ich möchte als StudierendeR an der Weiterbildung teilnehmen

Kann ich mich auch ohne abgeschlossenes Studium bewerben?

Ja, die Teilnahme an der Kompaktversion der Weiterbildung ist auch ohne abgeschlossenes M.Ed.-Studium möglich, sofern Sie bereits neben dem Studium Lehrerfahrung bspw. als VertretungslehrerIn sammeln.

Werden mir Leistungen aus der Weiterbildung für mein Studium anerkannt?

Ob und ggf. in welchem Umfang Leistungen der Weiterbildung für Ihr Studium anerkannt werden können, klären Sie bitte mit Ihrer Studienfachberatung. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass die Weiterbildung „DaF/DaZ in Schule und Erwachsenenbildung“ kein Angebot des VVZ der RUB darstellt. Über das weiterbildende Studienprogramm besteht innerhalb der RUB und anderer Universitäten keine Vereinbarung zur Anrechnung der erbrachten Leistungen.

Muss ich die DSSZ-Vorlesung als M.Ed.-Studierender der RUB ein weiteres Mal besuchen?

Nein, sofern Sie die Vorlesung im Rahmen Ihres M.Ed.-Studiums bereits mit dem Schwerpunkt „Deutsch für angehende LehrerInnen“ absolviert haben und Sie die erfolgreiche Teilnahme mit einem Eintrag auf ihrem Transcript of Records nachweisen können.

Ja, sofern Sie die Vorlesung mit einem anderen Schwerpunkt als „Deutsch für angehende LehrerInnen“ absolviert haben. In diesem Fall müssen Sie allerdings nur einzelne Sitzungen nachholen und nicht die komplette Vorlesung.