Mögliche Forschungsthemen sind:

  •   Wie sind die Einstellungen der BewohnerInnen eines festzulegenden Stadtteils zum Urban Gardening?
  •   Wie lassen sich möglichst viele Personen für Nachhaltigkeitsprojekte wie Urban Gardening gewinnen?
  •   Führen nachbarschaftliche Urban-Gardening-Projekte zu einem besseren Miteinander?
  •   Wie muss Urban Gardening beworben werden, um mehr Personen zu erreichen?
  •   Welche Anbauprodukte eignen sich besonders für Urban Gardening (speziell auf das Ruhrgebiet bezogen)?
  •   Welche städtischen Standorte in einer festzulegenden Ruhrgebietsstadt eignen sich stadtplanerisch, ökonomisch, ökologisch, gesellschaftlich … besonders für Urban Gardening?
  •   Welche Auswirkungen hat Urban Gardening auf das Nachhaltigkeits-Denken/ auf das Stadtbild/ auf die Nachbarschaft?
  •   Befördert Urban-Gardening die Integration Neuzugewanderter?
  •   Verändert Urban Gardening das Einkaufsverhalten von Lebensmitteln?
  •   Wie (und/ oder in welchen Sprachen) spricht man beim Urban Gardening miteinander?