Vita

[:de]

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

  • seit 2017: Professorin für „Literatur und anthropologisches Wissen“ (W-2) an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2014-2017: Vertretung der W-3 Professur im Fachgebiet „Neuere deutsche Literatur“ an der FU Berlin
  • 2011: Habilitation an der FU Berlin, „Poesie der Schizophrenie. Nosographie und literarische Form“
  • seit 2010-2016: Juniorprofessorin für „Literatur und anthropologisches Wissen“ an der Ruhr-Universität Bochum (RUB), Mercator-Forschergruppe „Räume anthropologischen Wissens“
  • 2009-2010: Vertretung der W-2-Professur „Europäische Literatur und Mediengeschichte“ an der Fernuniversität Hagen
  • 2005-2010: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin
  • 2004-2005: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2004: Germanistische Promotion an der Justus-Liebig Universität Gießen, „Gespenster, Gelehrte, Unsterblichkeit. Wissenschaftspolemik in der Halleschen Aufklärung“
  • 1999: Medizinische Promotion an der FU Berlin: „Tonische und phasische Aktivierung bei Schizophrenie“
  • 1988-2004: Studium der Germanistik, Philosophie und Medizin in Berlin, Austin, Paris, Freiburg i.Br.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Literatur des 18. bis 20. Jh.
  • Literatur und Wissen
  • Gelehrte Praktiken und epistemische Genres
  • Geschichte der Psychiatrie

 

(INTER)NATIONALE GASTEINLADUNGEN

Paris: Gast am Centre Alexandre Koyré Paris, Februar bis März (2015)

Berlin: Gast am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, Februar (2014)

Wien: Senior Research Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien, Februar bis Juni (2013)

Berlin: Visiting Scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin, September (2012)

Chicago: Visiting Professor am German Department der University of Chicago, März bis Juni (2008)

Bristol: Visiting Fellow am German Department der University of Bristol, Februar bis März (2006)

 

KOOPERATIONEN

  • Mitglied des Graduiertenkollegs „Das Dokumentarische“, Sprecher Prof. Dr. Friedrich Balke
  • CNRS, Centre Alexandre Koyré, Paris
  • Zentrum für Literatur und Kulturforschung, Berlin
  • Johns Hopkins University, Baltimore
  • Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
  • Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien
  • Universität des Saarlandes, Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“

PROJEKTE

Leitung der AG „Literatur und anthropologisches Wissen“ der Mercator-Forschungsgruppe „Räume anthropologischen Wissens“ an der Ruhr-Universität Bochum (2010-2016)

DFG-Projekt „Reflex und Kognition“, am Zentrum für Literatur und Kulturforschung (2006-2008) – externe Projektleitung

FELLOWSHIPS

  • Fellowship der Fondation Maison des sciences de l’homme Paris
  • Senior Research Fellow am IFK Wien
  • Bosch Fellowship, Visiting Assistant Professor an der University of Chicago
  • Junior Fellowship der British Academy

 

GUTACHTERTÄTIGKEIT

ERC, European Research Council, Horizon 2020

DFG, Deutsche Forschungsgemeinschaft

DAAD, Gutachten für Auslands- und Sprachaufenthalte sowie Praktika 2012-2014, permanentes Mitglied der Auswahlkommission seit 2014

NTM, Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, sowie für SNF, Schweizer Nationalfond

ECR, Early Career Research-Board der RUB, seit 2014

IPODI, International Post-Doc-Initiative of the Technische Universität Berlin (Wissenschaftlerinnen an die Spitze), Marie Curie Programm der European Union, seit 2013

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

  • Beiträge in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • Interviews mit dem ORF
  • Bericht über das Buch „Verrückte Sprache“ im WDR3
  • Buchpräsentation „Verrückte Sprache“ im Literaturhaus Berlin
  • Online-Publikationen http://science.orf.at/stories/1720189/
  • Rezensionen auf Literaturkritik.de
  • Zahlreiche Vorträge in öffentlichen Hörsälen

[:en]

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

  • seit 2017: Professorin für „Literatur und anthropologisches Wissen“ (W-2) an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2014-2017: Vertretung der W-3 Professur im Fachgebiet „Neuere deutsche Literatur“ an der FU Berlin
  • 2011: Habilitation an der FU Berlin, „Poesie der Schizophrenie. Nosographie und literarische Form“
  • seit 2010-2016: Juniorprofessorin für „Literatur und anthropologisches Wissen“ an der Ruhr-Universität Bochum (RUB), Mercator-Forschergruppe „Räume anthropologischen Wissens
  • 2009-2010: Vertretung der W-2-Professur „Europäische Literatur und Mediengeschichte“ an der Fernuniversität Hagen
  • 2005-2010: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin
  • 2004-2005: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2004: Germanistische Promotion an der Justus-Liebig Universität Gießen, „Gespenster, Gelehrte, Unsterblichkeit. Wissenschaftspolemik in der Halleschen Aufklärung“
  • 1999: Medizinische Promotion an der FU Berlin: „Tonische und phasische Aktivierung bei Schizophrenie“
  • 1988-2004: Studium der Germanistik, Philosophie und Medizin in Berlin, Austin, Paris, Freiburg i.Br.

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Literatur des 18. bis 20. Jh.
  • Literatur und Wissen
  • Gelehrte Praktiken und epistemische Genres
  • Geschichte der Psychiatrie

 

(INTER)NATIONALE GASTEINLADUNGEN

Paris: Gast am Centre Alexandre Koyré Paris, Februar bis März (2015)

Berlin: Gast am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, Februar (2014)

Wien: Senior Research Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien, Februar bis Juni (2013)

Berlin: Visiting Scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin, September (2012)

Chicago: Visiting Professor am German Department der University of Chicago, März bis Juni (2008)

Bristol: Visiting Fellow am German Department der University of Bristol, Februar bis März (2006)

 

KOOPERATIONEN

  • Mitglied des Graduiertenkollegs „Das Dokumentarische“, Sprecher Prof. Dr. Friedrich Balke
  • CNRS, Centre Alexandre Koyré, Paris
  • Zentrum für Literatur und Kulturforschung, Berlin
  • Johns Hopkins University, Baltimore
  • Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
  • Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien
  • Universität des Saarlandes, Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“

 

PROJEKTE

Leitung der AG „Literatur und anthropologisches Wissen“ der Mercator-Forschungsgruppe „Räume anthropologischen Wissens“ an der Ruhr-Universität Bochum (2010-2016)

 

DFG-Projekt „Reflex und Kognition“, am Zentrum für Literatur und Kulturforschung (2006-2008) – externe Projektleitung

 

FELLOWSHIPS

  • Fellowship der Fondation Maison des sciences de l’homme Paris
  • Senior Research Fellow am IFK Wien
  • Bosch Fellowship, Visiting Assistant Professor an der University of Chicago
  • Junior Fellowship der British Academy

 

GUTACHTERTÄTIGKEIT

ERC, European Research Council, Horizon 2020

DFG, Deutsche Forschungsgemeinschaft

DAAD, Gutachten für Auslands- und Sprachaufenthalte sowie Praktika 2012-2014, permanentes Mitglied der Auswahlkommission seit 2014

NTM, Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, sowie für SNF, Schweizer Nationalfond

ECR, Early Career Research-Board der RUB, seit 2014

IPODI, International Post-Doc-Initiative of the Technische Universität Berlin (Wissenschaftlerinnen an die Spitze), Marie Curie Programm der European Union, seit 2013

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

  • Beiträge in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • Interviews mit dem ORF
  • Bericht über das Buch „Verrückte Sprache“ im WDR3
  • Buchpräsentation „Verrückte Sprache“ im Literaturhaus Berlin
  • Online-Publikationen http://science.orf.at/stories/1720189/
  • Rezensionen auf Literaturkritik.de
  • Zahlreiche Vorträge in öffentlichen Hörsälen

[:fr]

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

  • seit 2017: Professorin für „Literatur und anthropologisches Wissen“ (W-2) an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2014-2017: Vertretung der W-3 Professur im Fachgebiet „Neuere deutsche Literatur“ an der FU Berlin
  • 2011: Habilitation an der FU Berlin, „Poesie der Schizophrenie. Nosographie und literarische Form“
  • seit 2010-2016: Juniorprofessorin für „Literatur und anthropologisches Wissen“ an der Ruhr-Universität Bochum (RUB), Mercator-Forschergruppe „Räume anthropologischen Wissens
  • 2009-2010: Vertretung der W-2-Professur „Europäische Literatur und Mediengeschichte“ an der Fernuniversität Hagen
  • 2005-2010: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin
  • 2004-2005: Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2004: Germanistische Promotion an der Justus-Liebig Universität Gießen, „Gespenster, Gelehrte, Unsterblichkeit. Wissenschaftspolemik in der Halleschen Aufklärung“
  • 1999: Medizinische Promotion an der FU Berlin: „Tonische und phasische Aktivierung bei Schizophrenie“
  • 1988-2004: Studium der Germanistik, Philosophie und Medizin in Berlin, Austin, Paris, Freiburg i.Br.

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Literatur des 18. bis 20. Jh.
  • Literatur und Wissen
  • Gelehrte Praktiken und epistemische Genres
  • Geschichte der Psychiatrie

 

(INTER)NATIONALE GASTEINLADUNGEN

Paris: Gast am Centre Alexandre Koyré Paris, Februar bis März (2015)

Berlin: Gast am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, Februar (2014)

Wien: Senior Research Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien, Februar bis Juni (2013)

Berlin: Visiting Scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin, September (2012)

Chicago: Visiting Professor am German Department der University of Chicago, März bis Juni (2008)

Bristol: Visiting Fellow am German Department der University of Bristol, Februar bis März (2006)

 

KOOPERATIONEN

  • Mitglied des Graduiertenkollegs „Das Dokumentarische“, Sprecher Prof. Dr. Friedrich Balke
  • CNRS, Centre Alexandre Koyré, Paris
  • Zentrum für Literatur und Kulturforschung, Berlin
  • Johns Hopkins University, Baltimore
  • Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
  • Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien
  • Universität des Saarlandes, Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“

 

PROJEKTE

Leitung der AG „Literatur und anthropologisches Wissen“ der Mercator-Forschungsgruppe „Räume anthropologischen Wissens“ an der Ruhr-Universität Bochum (2010-2016)

 

DFG-Projekt „Reflex und Kognition“, am Zentrum für Literatur und Kulturforschung (2006-2008) – externe Projektleitung

 

FELLOWSHIPS

  • Fellowship der Fondation Maison des sciences de l’homme Paris
  • Senior Research Fellow am IFK Wien
  • Bosch Fellowship, Visiting Assistant Professor an der University of Chicago
  • Junior Fellowship der British Academy

 

GUTACHTERTÄTIGKEIT

ERC, European Research Council, Horizon 2020

DFG, Deutsche Forschungsgemeinschaft

DAAD, Gutachten für Auslands- und Sprachaufenthalte sowie Praktika 2012-2014, permanentes Mitglied der Auswahlkommission seit 2014

NTM, Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, sowie für SNF, Schweizer Nationalfond

ECR, Early Career Research-Board der RUB, seit 2014

IPODI, International Post-Doc-Initiative of the Technische Universität Berlin (Wissenschaftlerinnen an die Spitze), Marie Curie Programm der European Union, seit 2013

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

  • Beiträge in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • Interviews mit dem ORF
  • Bericht über das Buch „Verrückte Sprache“ im WDR3
  • Buchpräsentation „Verrückte Sprache“ im Literaturhaus Berlin
  • Online-Publikationen http://science.orf.at/stories/1720189/
  • Rezensionen auf Literaturkritik.de
  • Zahlreiche Vorträge in öffentlichen Hörsälen

[:]