Lehre

Wintersemester 2016/17

050355   Wortbildung (Vorlesung)

Do. 8.30-10.00 Uhr   HGB 20 Beginn: 27.10.2016

In der Vorlesung werden zunächst die zentralen Wortbildungstypen des Deutschen wie Komposition, Derivation und Konversion ausführlich behandelt. Daneben sollen jedoch auch scheinbar randständigere Verfahren wie die Kurzwortbildung berücksichtigt werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf der Fremdwortbildung liegen. Die Vorlesung führt zum einen in die Grundlagen und Grundbegriffe der Wortbildung einführen, zum anderen wird durch die Behandlung konkreter Beispiele die Analysefähigkeit geübt.
Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur ist der Erwerb eines Teilnahmescheins (2 CPs) möglich, der auf das Vertiefungsmodul "Sprachsystem" und als freie Veranstaltung anrechenbar ist.
Vorbereitende Lektüre: Karin Pittner: Einführung in die germanistische Linguistik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 2. Auflage 2016. Kapitel 4 Morphologie.
Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.9.2016 bis 6.11.2016

050412: Wortbildungsprobleme (Modul B.3) Hauptseminar (mit Robert Jakob Pittner)

Di. 10-12 Uhr GBCF 04/511    Beginn: 25.10.2016

In dem Seminar sollen zum einen verschiedene strittige Fragen der deutschen Wortbildung (wie z.B. Zusammenbildung,
Affixoide, Bildungen mit Fremdwortbestandteilen usw.) diskutiert und zum andern Analysefähigkeiten geschult werden. Teilnahmevoraussetzung: gute Proseminarkenntnisse in Wortbildung
Teilnahmeschein: Klausur
Leistungsnachweis: Referat + schriftliche Hausarbeit oder Referat + mündliche Prüfung
Anmeldung: persönliche Anmeldung in der ersten Sitzung. Sollten wider Erwarten mehr BewerberInnen anwesend sein als Plätze vorhanden sind, findet an Ort und Stelle ein kurzer Aufnahmetest statt. Die besten BewerberInnen erhalten die vorhandenen Plätze. Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen! Zur Vorbereitung wird eine Auffrischung des Wortbildungsproseminarwissens (falls ein einschlägiges Proseminar besucht wurde) empfohlen oder: Hans Altmann (2011): 'Prüfungswissen Wortbildung', Göttingen, Kap.1.
Keine Anmeldung im VSPL!

050411  Syntax der Nominalphrase (Hauptseminar)

Do. 10-12 Uhr   GABF 04/414    Beginn 27.10.2016

Das Deutsche zeichnet sich durch besonders komplex aufgebaute Nominalphrasen aus. Der Schwerpunkt wird auf den Stellungsregeln bei
komplexen Nominalphasen liegen, die mehrere Attribute aufweisen. Dabei wird auch die historische Entwicklung der Nominalphasen im Verlauf der deutschen Sprachgeschichte in den Blick genommen.

Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis (= Modulprüfung): Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur (als Ersatz für eine mündliche Prüfung) oder Referat und schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL: 1.9. bis 20.10.2016
Es besteht NICHT die Möglichkeit zu einer selbstständigen Forschungsleistung (Independent Studies gemäß § 8 Abs. 4 der Studienordnung).
Studierende im M.A. können in diesem Hauptseminar einen Leistungsnachweis erwerben.

050418 Doktorandenkolloquium

Di 16-18h  GB 4/131 Beginn: 25.10.2016

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit dem wissenschaftlichen Publizieren und der Promotionsprüfung in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen.
Persönliche Einladung an meine Doktorand*innen, keine Anmeldung per VSPL!

050416 Aktuelle Entwicklungen im Deutschen (Forschungsseminar)

Do. 14-16 Uhr GB 4/131   Beginn: 27.10.2016

In diesem Seminar werden wir aktuelle Entwicklungen im heutigen Deutsch betrachten, wobei die Teilnehmer/innen eigene Beobachtungen und Ideen einbringen können.

Die in diesem Seminar selbstständig erarbeiteten Themen können z.B. auf eine Masterarbeit hinführen oder auch der Vorbereitung eines Schwerpunkts für die mündliche Abschlussprüfung für den MA dienen. Durch eine selbstständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul 'Germanistische Linguistik' erworben werden. Alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer*innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: 1.9. bis 20.10.2016

_____________________________________________________________________

Sommersemester 2016

050356 Semantik und Pragmatik (Vorlesung)
VM Sprachsystem
Do. 8.30-10.00 Uhr    HGB 20  Beginn: 28.04.2016

Die linguistischen Teilgebiete Semantik und Pragmatik beschäftigen sich mit Fragen der sprachlichen Bedeutung. Während die Semantik die konstanten, kontextunabhängigen Bedeutungsanteile untersucht (die sog. "wörtliche" Bedeutung), ist die kontextabhängige Bedeutung einer Äußerung Gegenstand der Pragmatik. In der Vorlesung werden zunächst verschiedene Ansätze zur Beschreibung der Bedeutung von Wörtern vorgestellt, wobei auch Mehrdeutigkeit und die Mechanismen der Bedeutungsveränderung berücksichtigt werden. Im Bereich der Pragmatik werden die Sprechakttheorie sowie die konversationellen Implikaturen behandelt. Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur können 2 CPs erworben werden, die auf die Module Sprachsystem oder Sprachgebrauch anrechenbar sind.

Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 30.4.2016

050409  Unflektierbare Wörter (Hauptseminar)
Forschungsmodul Germanistische Linguistik
AM Grammatik der Gegenwartssprache
AM Historische Linguistik II
Di. 12-14 Uhr  GBCF 04/511      Beginn: 19.04.2016

In dem Seminar sollen die unflektierbaren Wörter des Deutschen (Adverbien, Adpositionen, Konjunktionen, Partikeln)
behandelt werden. Zur Klassifikation dieser Wörter sind gute Syntaxgrundkenntnisse v.a. in den Bereichen syntaktische Kategorien, syntaktische Funktionen, Topologie) unerlässlich.

Teilnahmeschein: Klausur
Leistungsnachweis: schriftliche Hausarbeit oder mündliche Prüfung

Anmeldung: keine Anmeldung im VSPL, stattdessen persönliche Anmeldung in der ersten Sitzung. Sollten wider Erwarten mehr BewerberInnen anwesend sein als Plätze vorhanden sind, findet an Ort und Stelle ein kurzer Aufnahmetest statt. Die besten BewerberInnen erhalten die vorhandenen Plätze. Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen! Zur Vorbereitung wird das Syntaxskript von Robert Pittner empfohlen. Sollten Sie nicht in Besitz desselben sein, können Sie alternativ auch Karin Pittner / Judith Berman: "Deutsche Syntax" Tübingen, 52013; S. 14 – 20, 26 – 42 und 79 – 95 lesen.

050411 Syntax für Fortgeschrittene: Komplexe Sätze (Hauptseminar)
Do. 10:00-12.00 Uhr  GABF 04/411  Beginn: 21.04.2016

Komplexe Sätze setzen sich aus mehreren Teilsätzen zusammen. Der Fokus liegt in diesem Seminar auf den verschiedenen Arten von Nebensätzen. Neben der Auseinandersetzung mit theoretischer Literatur zu diesem Thema werden auch praktische Analysen durchgeführt.
Gute Grundkenntnisse der deutschen Grammatik sind erforderlich. (etwa im Umfang von Kapitel 1-6 aus Pittner/Berman (2015): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr. (Ältere Auflagen können auch verwendet werden.)
Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis (= Modulprüfung): Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur (als Ersatz für eine mündliche Prüfung) oder Referat und schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 6.4.
Es besteht die Möglichkeit zu einer selbständigen Forschungsleistung (Independent Studies gemäß § 8 Abs. 4 der Studienordnung) nach Absprache.
Studierende im M.A. können in diesem Hauptseminar einen Leistungsnachweis erwerben.

050417 Doktorandenkolloquium
Di 16-18h (wöchentlich)  GB 4/131  Beginn: 26.04.2016

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen. Das Kolloquium findet 14-taeglich statt. Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

05041 Varietäten im Wandel
Forschungsmodul Germanistische Linguistik
Do. 14-16 Uhr  GB 4/131  Beginn: 28.04.2016
In diesem Seminar werden ausgewählte Varietäten des Deutschen behandelt, mit einem Blick darauf, welche Veränderungen zu erkennen sind.
Durch eine selbständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul "Germanistische Linguistik" erworben werden. Alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer*innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 17.4.
2016

_____________________________________________________________________________

Wintersemester 2015/16

050355   Syntax (Vorlesung)

Do. 8.30-10.00 Uhr   HGB 20 Beginn: 29.10.2015

In der Vorlesung werden die Grundzüge der deutschen Syntax dargestellt. Behandelt werden die Wortarten, die Phrasentypen, syntaktische Funktionen, die Wortstellungsregularitäten (topologisches Satzmodell), komplexe Sätze und ihr Aufbau. Dabei soll durch viele Anwendungsbeispiele und Übungen die Fähigkeit trainiert werden, selbständig Sätze zu analysieren und grammatische Grundbegriffe richtig anzuwenden.
Testgrundlage der Vorlesung:
Karin Pittner/Judith Berman (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. 5. aktual. Auflage. Tübingen: Narr.
Ein Teilnahmeschein (2 CPs) kann durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur erworben werden.
Die Vorlesung kann im M.Ed. als Ersatzveranstaltung für die Vorlesung "Deutschunterricht heute" genutzt werden. Für eine entsprechende Kreditierung muss die Abschlussklausur bestanden werden

Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.9.2015 bis 31.10.2015

050407 : Satzgliedfunktionen (Hauptseminar)

Di. 10-12 Uhr GABF 04/414    Beginn: 27.10.2015

Im Fokus des Interesses stehen in diesem Seminar die syntaktischen Funktionen der relativ selbständigen Konstituenten („Satzglieder“), die in einem Satz entweder als Subjekt, Objekt, Adverbial oder Prädikativ fungieren.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorstellung und praktischen Anwendung von Testverfahren, die zur Ermittlung dieser Funktionen eingesetzt werden können. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf den satzförmigen Realisierungsformen der Satzglieder („Gliedsätze“) liegen.
Wenn es mehr Anmeldungen als Plätze im Seminar gibt, wird in der ersten Sitzung eine Aufnahmeklausur geschrieben. Zur Vorbereitung: Karin Pittner/Judith Berman (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr, Kap. 1-4 (inklusive der Übungsaufgaben)
Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit, erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: intensive Mitarbeit, Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL von 1.9. bis 19.10.

050409  Deutsch im Sprachkontakt (Hauptseminar)

Do. 10-12 Uhr   GABF 04/414    Beginn 29.10.2015

Themen in diesem Seminar sind u.a.
– Entlehnungen aus anderen Sprachen
– Fremdwortbildung (Wortbildung mit Elementen aus anderen Sprachen)
– Code-Switching, Sprachmischung
– Kontaktvarietäten (Ethnolekte, „Kiezdeutsch“)
Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit, erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: intensive Mitarbeit, Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder schriftliche Hausarbeit
– Anmeldung in VSPL von 1.9. bis 19.10.

050419 Doktorandenkolloquium

Di 16-18h 14täglich GB 4/131 Beginn: 27.10.2015

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit dem wissenschaftlichen Publizieren und der Promotionsprüfung in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen.
Persönliche Einladung an meine Doktorand*innen, keine Anmeldung per VSPL!

050416 Analyse gesprochener Sprache (Forschungsseminar)

Do. 14-16 Uhr GB 4/131 Beginn: 27.10.2015

In diesem Seminar werden die Eigenschaften gesprochener Sprache behandelt, wobei vor allem die Intonation im Blick liegen soll. Ferner behandelt werden auch Wortarten, die typisch für gesprochene Sprache sind wie Modalpartikeln und Diskursmarker.
Durch eine selbständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs (alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden). Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul „Germanistische Linguistik“ erworben werden.

Anmeldung in VSPL von 1.9.-19.10.