Archiv Lehre

Wintersemester 2016/17

050355   Wortbildung (Vorlesung)

Do. 8.30-10.00 Uhr   HGB 20 Beginn: 27.10.2016

In der Vorlesung werden zunächst die zentralen Wortbildungstypen des Deutschen wie Komposition, Derivation und Konversion ausführlich behandelt. Daneben sollen jedoch auch scheinbar randständigere Verfahren wie die Kurzwortbildung berücksichtigt werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf der Fremdwortbildung liegen. Die Vorlesung führt zum einen in die Grundlagen und Grundbegriffe der Wortbildung einführen, zum anderen wird durch die Behandlung konkreter Beispiele die Analysefähigkeit geübt.
Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur ist der Erwerb eines Teilnahmescheins (2 CPs) möglich, der auf das Vertiefungsmodul „Sprachsystem“ und als freie Veranstaltung anrechenbar ist.
Vorbereitende Lektüre: Karin Pittner: Einführung in die germanistische Linguistik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 2. Auflage 2016. Kapitel 4 Morphologie.
Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.9.2016 bis 6.11.2016

050412: Wortbildungsprobleme (Modul B.3) Hauptseminar (mit Robert Jakob Pittner)

Di. 10-12 Uhr GBCF 04/511    Beginn: 25.10.2016

In dem Seminar sollen zum einen verschiedene strittige Fragen der deutschen Wortbildung (wie z.B. Zusammenbildung,
Affixoide, Bildungen mit Fremdwortbestandteilen usw.) diskutiert und zum andern Analysefähigkeiten geschult werden. Teilnahmevoraussetzung: gute Proseminarkenntnisse in Wortbildung
Teilnahmeschein: Klausur
Leistungsnachweis: Referat + schriftliche Hausarbeit oder Referat + mündliche Prüfung
Anmeldung: persönliche Anmeldung in der ersten Sitzung. Sollten wider Erwarten mehr BewerberInnen anwesend sein als Plätze vorhanden sind, findet an Ort und Stelle ein kurzer Aufnahmetest statt. Die besten BewerberInnen erhalten die vorhandenen Plätze. Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen! Zur Vorbereitung wird eine Auffrischung des Wortbildungsproseminarwissens (falls ein einschlägiges Proseminar besucht wurde) empfohlen oder: Hans Altmann (2011): ‚Prüfungswissen Wortbildung‘, Göttingen, Kap.1.
Keine Anmeldung im VSPL!

050411  Syntax der Nominalphrase (Hauptseminar)

Do. 10-12 Uhr   GABF 04/414    Beginn 27.10.2016

Das Deutsche zeichnet sich durch besonders komplex aufgebaute Nominalphrasen aus. Der Schwerpunkt wird auf den Stellungsregeln bei
komplexen Nominalphasen liegen, die mehrere Attribute aufweisen. Dabei wird auch die historische Entwicklung der Nominalphasen im Verlauf der deutschen Sprachgeschichte in den Blick genommen.

Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis (= Modulprüfung): Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur (als Ersatz für eine mündliche Prüfung) oder Referat und schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL: 1.9. bis 20.10.2016
Es besteht NICHT die Möglichkeit zu einer selbstständigen Forschungsleistung (Independent Studies gemäß § 8 Abs. 4 der Studienordnung).
Studierende im M.A. können in diesem Hauptseminar einen Leistungsnachweis erwerben.

050418 Doktorandenkolloquium

Di 16-18h  GB 4/131 Beginn: 25.10.2016

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit dem wissenschaftlichen Publizieren und der Promotionsprüfung in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen.
Persönliche Einladung an meine Doktorand*innen, keine Anmeldung per VSPL!

050416 Aktuelle Entwicklungen im Deutschen (Forschungsseminar)

Do. 14-16 Uhr GB 4/131   Beginn: 27.10.2016

In diesem Seminar werden wir aktuelle Entwicklungen im heutigen Deutsch betrachten, wobei die Teilnehmer/innen eigene Beobachtungen und Ideen einbringen können.

Die in diesem Seminar selbstständig erarbeiteten Themen können z.B. auf eine Masterarbeit hinführen oder auch der Vorbereitung eines Schwerpunkts für die mündliche Abschlussprüfung für den MA dienen. Durch eine selbstständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul ‚Germanistische Linguistik‘ erworben werden. Alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer*innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: 1.9. bis 20.10.2016

_____________________________________________________________________

Sommersemester 2016

050356 Semantik und Pragmatik (Vorlesung)
VM Sprachsystem
Do. 8.30-10.00 Uhr    HGB 20  Beginn: 28.04.2016

Die linguistischen Teilgebiete Semantik und Pragmatik beschäftigen sich mit Fragen der sprachlichen Bedeutung. Während die Semantik die konstanten, kontextunabhängigen Bedeutungsanteile untersucht (die sog. „wörtliche“ Bedeutung), ist die kontextabhängige Bedeutung einer Äußerung Gegenstand der Pragmatik. In der Vorlesung werden zunächst verschiedene Ansätze zur Beschreibung der Bedeutung von Wörtern vorgestellt, wobei auch Mehrdeutigkeit und die Mechanismen der Bedeutungsveränderung berücksichtigt werden. Im Bereich der Pragmatik werden die Sprechakttheorie sowie die konversationellen Implikaturen behandelt. Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur können 2 CPs erworben werden, die auf die Module Sprachsystem oder Sprachgebrauch anrechenbar sind.

Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 30.4.2016

050409  Unflektierbare Wörter (Hauptseminar)
Forschungsmodul Germanistische Linguistik
AM Grammatik der Gegenwartssprache
AM Historische Linguistik II
Di. 12-14 Uhr  GBCF 04/511      Beginn: 19.04.2016

In dem Seminar sollen die unflektierbaren Wörter des Deutschen (Adverbien, Adpositionen, Konjunktionen, Partikeln)
behandelt werden. Zur Klassifikation dieser Wörter sind gute Syntaxgrundkenntnisse v.a. in den Bereichen syntaktische Kategorien, syntaktische Funktionen, Topologie) unerlässlich.

Teilnahmeschein: Klausur
Leistungsnachweis: schriftliche Hausarbeit oder mündliche Prüfung

Anmeldung: keine Anmeldung im VSPL, stattdessen persönliche Anmeldung in der ersten Sitzung. Sollten wider Erwarten mehr BewerberInnen anwesend sein als Plätze vorhanden sind, findet an Ort und Stelle ein kurzer Aufnahmetest statt. Die besten BewerberInnen erhalten die vorhandenen Plätze. Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen! Zur Vorbereitung wird das Syntaxskript von Robert Pittner empfohlen. Sollten Sie nicht in Besitz desselben sein, können Sie alternativ auch Karin Pittner / Judith Berman: „Deutsche Syntax“ Tübingen, 52013; S. 14 – 20, 26 – 42 und 79 – 95 lesen.

050411 Syntax für Fortgeschrittene: Komplexe Sätze (Hauptseminar)
Do. 10:00-12.00 Uhr  GABF 04/411  Beginn: 21.04.2016

Komplexe Sätze setzen sich aus mehreren Teilsätzen zusammen. Der Fokus liegt in diesem Seminar auf den verschiedenen Arten von Nebensätzen. Neben der Auseinandersetzung mit theoretischer Literatur zu diesem Thema werden auch praktische Analysen durchgeführt.
Gute Grundkenntnisse der deutschen Grammatik sind erforderlich. (etwa im Umfang von Kapitel 1-6 aus Pittner/Berman (2015): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr. (Ältere Auflagen können auch verwendet werden.)
Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis (= Modulprüfung): Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur (als Ersatz für eine mündliche Prüfung) oder Referat und schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 6.4.
Es besteht die Möglichkeit zu einer selbständigen Forschungsleistung (Independent Studies gemäß § 8 Abs. 4 der Studienordnung) nach Absprache.
Studierende im M.A. können in diesem Hauptseminar einen Leistungsnachweis erwerben.

050417 Doktorandenkolloquium
Di 16-18h (wöchentlich)  GB 4/131  Beginn: 26.04.2016

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen. Das Kolloquium findet 14-taeglich statt. Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

05041 Varietäten im Wandel
Forschungsmodul Germanistische Linguistik
Do. 14-16 Uhr  GB 4/131  Beginn: 28.04.2016
In diesem Seminar werden ausgewählte Varietäten des Deutschen behandelt, mit einem Blick darauf, welche Veränderungen zu erkennen sind.
Durch eine selbständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul „Germanistische Linguistik“ erworben werden. Alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer*innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 17.4.2016

_____________________________________________________________________________

Wintersemester 2015/16

050355   Syntax (Vorlesung)

Do. 8.30-10.00 Uhr   HGB 20 Beginn: 29.10.2015

In der Vorlesung werden die Grundzüge der deutschen Syntax dargestellt. Behandelt werden die Wortarten, die Phrasentypen, syntaktische Funktionen, die Wortstellungsregularitäten (topologisches Satzmodell), komplexe Sätze und ihr Aufbau. Dabei soll durch viele Anwendungsbeispiele und Übungen die Fähigkeit trainiert werden, selbständig Sätze zu analysieren und grammatische Grundbegriffe richtig anzuwenden.
Testgrundlage der Vorlesung:
Karin Pittner/Judith Berman (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. 5. aktual. Auflage. Tübingen: Narr.
Ein Teilnahmeschein (2 CPs) kann durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur erworben werden.
Die Vorlesung kann im M.Ed. als Ersatzveranstaltung für die Vorlesung „Deutschunterricht heute“ genutzt werden. Für eine entsprechende Kreditierung muss die Abschlussklausur bestanden werden

Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.9.2015 bis 31.10.2015

050407 : Satzgliedfunktionen (Hauptseminar)

Di. 10-12 Uhr GABF 04/414    Beginn: 27.10.2015

Im Fokus des Interesses stehen in diesem Seminar die syntaktischen Funktionen der relativ selbständigen Konstituenten („Satzglieder“), die in einem Satz entweder als Subjekt, Objekt, Adverbial oder Prädikativ fungieren.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorstellung und praktischen Anwendung von Testverfahren, die zur Ermittlung dieser Funktionen eingesetzt werden können. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf den satzförmigen Realisierungsformen der Satzglieder („Gliedsätze“) liegen.
Wenn es mehr Anmeldungen als Plätze im Seminar gibt, wird in der ersten Sitzung eine Aufnahmeklausur geschrieben. Zur Vorbereitung: Karin Pittner/Judith Berman (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr, Kap. 1-4 (inklusive der Übungsaufgaben)
Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit, erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: intensive Mitarbeit, Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL von 1.9. bis 19.10.

050409  Deutsch im Sprachkontakt (Hauptseminar)

Do. 10-12 Uhr   GABF 04/414    Beginn 29.10.2015

Themen in diesem Seminar sind u.a.
– Entlehnungen aus anderen Sprachen
– Fremdwortbildung (Wortbildung mit Elementen aus anderen Sprachen)
– Code-Switching, Sprachmischung
– Kontaktvarietäten (Ethnolekte, „Kiezdeutsch“)
Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit, erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: intensive Mitarbeit, Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder schriftliche Hausarbeit
– Anmeldung in VSPL von 1.9. bis 19.10.

050419 Doktorandenkolloquium

Di 16-18h 14täglich GB 4/131 Beginn: 27.10.2015

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit dem wissenschaftlichen Publizieren und der Promotionsprüfung in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen.
Persönliche Einladung an meine Doktorand*innen, keine Anmeldung per VSPL!

050416 Analyse gesprochener Sprache (Forschungsseminar)

Do. 14-16 Uhr GB 4/131 Beginn: 27.10.2015

In diesem Seminar werden die Eigenschaften gesprochener Sprache behandelt, wobei vor allem die Intonation im Blick liegen soll. Ferner behandelt werden auch Wortarten, die typisch für gesprochene Sprache sind wie Modalpartikeln und Diskursmarker.
Durch eine selbständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs (alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden). Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul „Germanistische Linguistik“ erworben werden.

Anmeldung in VSPL von 1.9.-19.10.

___________________________________________________________

Sommersemester 2015

050356 Wortbildung im Deutschen (Vorlesung)
VM Sprachsystem
Do. 8.30-10.00 Uhr    HGB 20  Beginn: 16.04.2015

In der Vorlesung werden zunächst die zentralen Wortbildungstypen des Deutschen wie Komposition, Derivation und Konversion ausführlich behandelt. Daneben sollen jedoch auch scheinbar randständigere Verfahren wie die Kurzwortbildung berücksichtigt werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf der Fremdwortbildung liegen. Die Vorlesung soll zum einen in die Grundlagen und Grundbegriffe der Wortbildung einführen, zum anderen soll durch die Besprechung konkreter Beispiele die Analyse geübt werden.
Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur ist der Erwerb eines Teilnahmescheins (2 CPs) möglich, der auf das Vertiefungsmodul „Sprachsystem“ anrechenbar ist.

Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 15.3.2015 bis 30.04.2015

050407  Grammatikalisierung (Hauptseminar)
Forschungsmodul Germanistische Linguistik
AM Grammatik der Gegenwartssprache
AM Historische Linguistik II
Di. 10-12 Uhr  GABF 04/414      Beginn: 14.04.2015

Grammatikalisierung ist ein Prozess, in dessen Verlauf lexikalische Elemente zu grammatischen Elemente werden. In dem Seminar werden zum einen die zentralen theoretischen Ansätze zur Grammatikalisierung behandelt, zum anderen werden wir den Blick auf konkrete Phänomene im heutigen Deutsch richten, die durch Grammatikalisierung zu erklären sind.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Fähigkeit, englische Fachtexte zu lesen.

Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis (= Modulprüfung): Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur (als Ersatz für eine mündliche Prüfung) oder Referat und schriftliche Hausarbeit

Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.3. bis 6.4.2015

050412  Bild-Text-Bezüge (Hauptseminar)
Do. 10:00-12.00 Uhr  GABF 04/411
Seminartermine: Einmalige Termine
Mi (15.04.2015), 14:00 – 16:00, GB 03/49 Vorbesprechung
Sa (02.05.2015), 09:00 – 16:00, GABF 04/411.
Sa (09.05.2015), 09:00 – 16:00, GABF 04/411.
Sa (30.05.2015), 09:00 – 16:00, GABF 04/411.
Sa (13.06.2015), 10:00 – 12:00, GABF 04/411
Sprachsystem
Hauptseminar B.A. (Blockseminar) Pittner / Beaizak
SM Angewandte Linguistik
Ausgehend von Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Texten und Bildern werden wir uns mit den Beziehungen zwischen Texten und Bildern in verschiedenen Textsorten beschäftigen.
Behandelt werden die Bild-Text-Bezüge in Werbeanzeigen und Werbespots, außerdem die Bild-Text-Bezüge in Comics. Dabei werden auch die besonderen Charakteristika dieser Textsorten erarbeitet.
Teilnahmenachweis (4 CP): aktive Mitarbeit, selbstständige Analyse, Referat
Leistungsnachweis: Referat und schriftliche Hausarbeit oder Referat und Klausur (als Ersatz für eine mündliche Prüfung).

Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 01.03.2015 bis 13.03.2015

050421 Doktorandenkolloquium
Di 16-18h (14-täglich)  GB 4/131  Beginn: 14.04.2015

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen. Das Kolloquium findet 14-taeglich statt. Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

050417 Kolloquium für MA-Studierende
Forschungsmodul Germanistische Linguistik
Do. 14-16 Uhr  GB 4/131  Beginn: 16.04.2015
In diesem Seminar werden selbständig erarbeitete Themen besprochen, die z.B. auf eine Masterarbeit hinführen können. Durch eine selbständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul „Germanistische Linguistik“ erworben werden. Alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden.
Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer*innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit 1.3. bis 6.4.2015

____________________________________________________________________________________________________

Wintersemester 2014/15

050355  Semantik und Pragmatik (Vorlesung)

Do. 8.30-10.00 Uhr   HGB 20 Beginn: 16.10.2014

Die linguistischen Teilgebiete Semantik und Pragmatik beschäftigen sich mit Fragen der sprachlichen Bedeutung. Während die Semantik die konstanten, kontextunabhängigen Bedeutungsanteile untersucht (die sog. „wörtliche“ Bedeutung), ist die kontextabhängige Bedeutung einer Äußerung Gegenstand der Pragmatik. In der Vorlesung werden zunächst verschiedene Ansätze zur Beschreibung der Bedeutung von Wörtern vorgestellt, wobei auch Mehrdeutigkeit und die Mechanismen der Bedeutungsveränderung berücksichtigt werden. Im Bereich der Pragmatik werden die Sprechakttheorie sowie die konversationellen Implikaturen behandelt. Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur können 2 CPs erworben werden, die auf die Vertiefungsmodule Sprachsystem oder Sprachgebrauch anrechenbar sind.

Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.9.2014  bis 31.10.2014.

050408 Präpositionalphrasen und ihre Funktionen (Hauptseminar)

Di. 10-12 Uhr GBCF 04/511 Beginn: 14.10.2014

Ausgehend von den Eigenschaften der Wortart „Präposition“ werden wir zum einen die interne Struktur von Präpositionalphrasen betrachten und zum anderen die verschiedenen syntaktischen Funktionen von Präpositionalphrasen als Adverbial, Präpositionalobjekt, Attribut und Prädikativ. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf praktischen Analyseaufgaben, Intensive Mitarbeit im Seminar ist erforderlich.
Teilnahmenachweis: Analyseaufgaben und Abschlussklausur
Leistungsnachweis: Referat, Analyseaufgaben und schriftliche Hausarbeit oder Abschlussklausur (Klausur anstelle einer mündlichen Prüfung)
Wenn es mehr Anmeldungen als Plätze im Seminar gibt, wird in der ersten Sitzung eine Aufnahmeklausur geschrieben.
Vorbereitende Lektüre: K. Pittner/J. Berman: Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. 5. Auflage 2013. Tübingen: Narr, Kapitel 1-3 (inklusive der Übungsaufgaben).
Anmeldung in VSPL: von 1.9. bis 3.10.2014

050414  Unflektierbare Wortarten (Hauptseminar)

Do. 10-12 Uhr    GABF 04/414   Beginn 16.10.2014

Zu den unflektierbaren Wortarten gehören neben Adverbien, Konjunktionen und Präpositionen die Partikeln, die im Deutschen besonders stark vertreten sind und wieder in verschiedene Untergruppen wie Modalpartikeln, Fokuspartikeln, Steigerungspartikeln, Antwortpartikeln u.a. eingeteilt werden können. Im Seminar sollen die Eigenschaften der unflektierbaren Wortarten erarbeitet werden. Ein Schwerpunkt wird dabei auf praktischen Analyseaufgaben liegen.
Teilnahmenachweis: Analyseaufgaben und Abschlussklausur
Leistungsnachweis: Referat, Analyseaufgaben und schriftliche Hausarbeit oder Abschlussklausur (Klausur anstelle einer mündlichen Prüfung)
Wenn es mehr Anmeldungen als Plätze im Seminar gibt, wird in der ersten Sitzung eine Aufnahmeklausur geschrieben.
Vorbereitende Lektüre: K. Pittner/J. Berman: Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. 5. Auflage 2013. Tübingen: Narr, Kapitel 1 und 2 (inklusive der Übungsaufgaben).
Anmeldung in VSPL: von 1.9. bis 3.10.2014

050421 Doktorandenkolloquium

Di 16-18h 14täglich GB 4/131 Beginn: 14.10.2014

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen.
Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

050422 Forschungsseminar

Do. 14-16 Uhr GB 4/131 Beginn: 16.10.2014

In dem Seminar sollen von den Teilnehmer_innen relativ selbständig aktuelle Entwicklungen im heutigen Deutsch z.B. anhand von Korpusanalysen beschrieben werden. Durch die aktive Teilnahme und die Gestaltung einer Sitzung ist der Erwerb von 4 CPs für das Forschungsmodul möglich. Weitere CPs für das Forschungsmodul können z.B. in einem Hauptseminar erworben werden. Weitere Möglichkeiten werden in der ersten Sitzung besprochen.
Anmeldung in VSPL: von 1.9. bis 3.10.2014

_______________________________________________________________

Sommersemester 2014

050355  Deutsche Syntax (Vorlesung)

Do. 8.30 – 10.00 Uhr HGB 20   Beginn: 17.04.2014

In der Vorlesung werden die Grundzüge der deutschen Syntax dargestellt. Behandelt werden die Wortarten, die Phrasentypen, syntaktische Funktionen, die Wortstellungsregularitäten (topologisches Satzmodell), komplexe Sätze und ihr Aufbau. Dabei soll durch viele Anwendungsbeispiele und Übungen die Fähigkeit trainiert werden, selbständig Sätze zu analysieren und grammatische Grundbegriffe richtig anzuwenden.
Testgrundlage der Vorlesung:
Karin Pittner/Judith Berman (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. 5. Aktual. Auflage. Tübingen: Narr.
Ein Teilnahmeschein (2 CPs) kann durch die Bearbeitung von Übungen in Blackboard und die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur erworben werden.
Anmeldung in VSPL von 1.3.-30.4.2014.

050412   Wissenschaftliches Schreiben (Hauptseminar)

Do. 10.00 – 12.00 Uhr  GBCF 04/516  Beginn: 17.04.2014

AM Funktionale Aspekte der Sprache
AM Grammatik der Gegenwartssprache Forschungsmodul Germanistische Linguistik

In diesem Hauptseminar wird der Fokus auf den Textsorten „Wissenschaftlicher Aufsatz“ und „Seminararbeit“ liegen. Aufsätze und Seminararbeiten aus der Linguistik und der Literaturwissenschaft werden untersucht im Hinblick auf ihre Makrostruktur (Gesamtaufbau), die Formen des Zitierens und Argumentierens, des Abschwächens von Aussagen („Hedging“) und ihre interpersonelle Ebene (Bezug auf Verfasser/in und Leser/in). Dadurch werden fachspezifische Textkonventionen deutlich.
Das didaktische Ziel ist ein zweifaches: Zum einen werden Techniken und Methoden der Textanalyse geübt, zum anderen kann auf diese Weise die Textkompetenz für die genannten Textsorten verbessert werden.

Teilnahmeschein: Intensive Mitarbeit
Leistungsnachweis: Intensive Mitarbeit, Referat und schriftliche Hausarbeit oder intensive Mitarbeit, Referat und Klausur

Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 4.4.

050413  Syntaktische Funktionen (Hauptseminar)

Di. 10.00 – 12.00 Uhr GBCF 04/516  Beginn: 15.04.2014

SM Grammatik und Pragmatik
AM Grammatik der Gegenwartssprache Forschungsmodul Germanistische Linguistik

Im Fokus des Interesses stehen in diesem Seminar die syntaktischen Funktionen der relativ selbständigen Konstituenten („Satzglieder“), die in einem Satz entweder als Subjekt, Objekt, Adverbial oder Prädikativ fungieren.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorstellung und praktischen Anwendung von Testverfahren, die zur Ermittlung dieser Funktionen eingesetzt werden können.
Vorausgesetzt werden solide Grundkenntnisse der Syntax, die in einem Proseminar oder durch die Lektüre von Karin Pittner/Judith Berman (2013): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr, Kap. 1-4 erworben sein können.

Teilnahmeschein: intensive Mitarbeit, erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: intensive Mitarbeit, Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 4.4.

050420  Forschungsseminar (Kolloquium für MA-Studierende)

Do. 14.00 – 16.00 Uhr  GB 4/131  Beginn: 17.04.2014

Forschungsmodul Germanistische Linguistik

In diesem Seminar sollen entstehende Masterarbeiten und mündliche Prüfungsthemen besprochen werden. Durch eine selbständige Sitzungsgestaltung können 4 CPs erworben werden, durch ein eigenes kleines Forschungsprojekt nach Absprache bis zu 6 CPs (alternativ können 6 CPs in einem MA-Hauptseminar mit mündlicher Prüfung/Klausur erworben werden). Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können also bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul „Germanistische Linguistik“ erworben werden.
Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer/innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: 1.3. bis 4.4.

050422  Doktorandenkolloquium

Di. 16.00 bis 18.00 Uhr (14-täglich)  GB 4/131  Beginn: 15.04.2014

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen. Das Kolloquium findet 14-taeglich statt. Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

Siehe auch: Online-Vorlesungsverzeichnis

_____________________________________________________________________________________________

Wintersemester 2013/14

050355  Semantik und Pragmatik (Vorlesung)

Do. 8.30-10.00 Uhr   HGB 20 Beginn: 24.10.2013

Die linguistischen Teilgebiete Semantik und Pragmatik beschäftigen sich mit Fragen der sprachlichen Bedeutung. Während die Semantik die konstanten, kontextunabhängigen Bedeutungsanteile untersucht (die sog. „wörtliche“ Bedeutung), ist die kontextabhängige Bedeutung einer Äußerung Gegenstand der Pragmatik.
In der Vorlesung werden zunächst verschiedene Ansätze zur Beschreibung der Bedeutung von Wörtern vorgestellt, wobei auch Mehrdeutigkeit und die Mechanismen der Bedeutungsveränderung berücksichtigt werden. Im Bereich der Pragmatik werden die Sprechakttheorie sowie die konversationellen Implikaturen behandelt.
Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur können 2 CPs erworben werden, die auf die Module Sprachsystem oder Sprachgebrauch anrechenbar sind.
Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 1.9.2013 (10.00h) bis 31.10.2013 (16:00h).

50413  Formen des Substandards (Hauptseminar)

Do. 10-12 Uhr    GBCF 04/516   Beginn 24.10.2013

Nach Überlegungen zum Standard und zu Standardisierung werden wir uns mit morphologischen und syntaktischen Erscheinungen beschäftigen, die nicht zum Standard gerechnet werden. Dazu gehören zu u.a. der am-Progressiv (er ist am Lesen), die Absentivkonstruktion (ich bin essen), das sog. Präpositionsstranden (da weiß ich nichts von) und diminuierte Grußformeln wie Tagchen oder Tschüssi.
Teilnahmeschein: erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Anschlussklausur oder Referat und schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL vom 1.9.2013 (10h) bis zum 10.10.2013 (16h)

 

050414 Der Verbalkomplex im Deutschen (Hauptseminar)

Di. 10-12 Uhr GABF 04/414 Beginn: 22.10.2013

Der Verbalkomplex stellt in einem Satz das zentrale Organisationszentrum dar, das wesentliche grammatische Merkmale wie Tempus, Modus, Aktiv/Passiv ausdrückt.
Zunächst werden wir die einzelnen Einheiten des Verbalkomplexes sowie die Regeln zu ihrer Anordnung und Kombination betrachten, darauffolgend komplexere Einheiten wie Funktionsverbgefüge, Resultativkonstruktionen und Objektinkorporationen. Ein besonderer Schwerpunkt soll auf der verbalen Wortbildung liegen, wobei die Partikelverben aufgrund ihrer Trennbarkeit ein besonders schwer einzuordnendes Phänomen darstellen.
Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar sind gute Grundkenntnisse in Syntax und Morphologie, wie sie im Vertiefungsmodul „Sprachsystem“ vermittelt werden.
Teilnahmeschein: erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Anschlussklausur oder Referat und schriftliche Hausarbeit
Anmeldung in VSPL vom 1.9.2013 (10h) bis zum 10.10.2013 (16h)

 

050422   Forschungsseminar

Do. 14-16 Uhr    GBCF 05/707     Beginn: 24.10.2013

In diesem Seminar sollen entstehende Masterarbeiten und mündliche Prüfungsthemen besprochen werden. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul Germanistische Linguistik erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer/innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: vom 1.8. 10h bis 31.10. 16h

050423 Doktorandenkolloquium

Di 16-18h 14täglich GBCF 05/707 Beginn: 22.10.2013

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen.
Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

__________________________________________________________________

Sommersemester 2013

050357  Wortbildung im Deutschen (Vorlesung)

Do.8:30 – 10:00 Uhr HGB 20  Beginn:18.04.2013

In der Vorlesung werden zunächst die zentralen Wortbildungstypen des Deutschen wie Komposition, Derivation und Konversion ausführlich behandelt. Daneben sollen jedoch auch scheinbar randständigere Verfahren wie die Kurzwortbildung berücksichtigt werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf der Fremdwortbildung liegen.
Die Anmeldung erfolgt per VSPL in der Zeit vom 14.02.2013 (10.00h) bis 25.04.2013 (16:00h). Es gibt keine Teilnehmerbegrenzung.
Durch die Bearbeitung von Übungen in Blackboard und die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur ist der Erwerb eines Teilnahmescheins (2 CPs) möglich, der auf das Vertiefungsmodul „Sprachsystem“ anrechenbar ist

050361 Germanistische Linguistik, Teil 2, Synchronie

Do. 10:00 – 12:00 Uhr GBCF 04/511   Beginn 18.04.2013

Diese Lehrveranstaltung führt in die Grundlagen und Methoden der wissenschaftlichen Untersuchung der deutschen Sprache ein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Kerngebieten der Grammatik des Deutschen, der Phonologie (Lautlehre), der Morphologie (Lehre von den Wortformen und Wortbildung). der Syntax (Lehre vom Satzbau), Semantik (Bedeutungslehre) sowie der Pragmatik, die die Verwendung von Sprache in konkreten Kommunikationssituationen behandelt. Der Fokus liegt auf dem Erwerb eines praktisch anwendbaren Wissens zur Beschreibung und Analyse des Deutschen.

Durch regelmäßige Mitarbeit, die Bearbeitung von Übungsaufgaben, z.T. in Gruppenarbeit, sowie eine erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur können zwei CPs erworben werden.Anmeldung in VSPL: wird zentral festgelegt (Zuteilungsverfahren)

050418 Forschungsseminar: Aktuelle Entwicklungen im heutigen Deutsch

Do. 14:00 – 16:00 Uhr  GBCF 05/707   Beginn 18.04.2013

In diesem Seminar sollen entstehende Masterarbeiten und mündliche Prüfungsthemen besprochen werden. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können nach individueller Absprache bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul Germanistische Linguistik erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer/innen in der ersten Sitzung festgelegt.
Anmeldung in VSPL: vom 14.2. 10h bis 31.3. 16h

050412 Ausgewählte Probleme der deutschen Syntax (Hauptseminar)

Di. 10:00 – 12:00 Uhr GBCF 04/511  Beginn: 16.04.2013

Behandelt werden u.a.  Probleme bei der Anwendung von Satzgliedtests und der Identifizierung von Satzgliedern, die Kasusrektion von Präpositionen, die Funktionen und die Ersatzformen des Genitivs und der sog. am-Progressiv (ich bin am arbeiten).

Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar sind gute Grundkenntnisse der deutschen Syntax. (absolviertes Modul „Sprachsystem“ und/oder vorbereitende Lektüre von  Karin Pittner/Judith Berman (2010): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr, Kap. 2-6)
Teilnahmeschein: erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur
Leistungsnachweis: Referat und schriftliche Hausarbeit oder Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur.

050420 Doktorandenkolloquium (Kolloquium)

Di. 16:00 – 18:00 Uhr GBCF 04/358 Beginn: 16.04.2013

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen. Das Kolloquium findet 14-täglich statt. Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

_________________________________________________________________

Wintersemester 2012/13

Im Wintersemester 2012/13 finden aufgrund eines Forschungsfreisemesters keine Lehrveranstaltungen
von Frau Prof. Dr. Pittner statt.

Sommersemester 2012

50355 Deutsche Syntax (Vorlesung)

Do, 08:30 – 10:00 HGB 30 Beginn: 12.04.2012

In der Vorlesung werden die Grundzüge der deutschen Syntax dargestellt. Behandelt werden die Wortarten, die Phrasentypen, syntaktische Funktionen, die Wortstellung (topologisches Satzmodell), komplexe Sätze und ihr Aufbau. Dabei soll durch viele Anwendungsbeispiele und Übungen die Fähigkeit trainiert werden, selbständig Sätze zu analysieren und grammatische Grundbegriffe richtig anzuwenden.

Textgrundlage der Vorlesung: Karin Pittner / Judith Berman (2010): Deutsche Syntax. Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr.

Ein Teilnahmeschein (2 CPs) kann durch die Bearbeitung von Übungen in Blackboard und die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur erworben werden.

Anmeldung in VSPL: vom 15.2.12 10:00 Uhr bis 31.3.12 16:00 Uhr

 

050419 Entlehnung und Integration (Hauptseminar)

Di, 10:00 – 12:00 GBCF 04/516 Beginn: 10.04.2012

Dieses Seminar beschäftigt sich mit Entlehnungen aus anderen Sprachen und ihrer Integration in das deutsche Sprachsystem auf den verschiedenen grammatischen Beschreibungsebenen (phonologisch/graphematisch, morphologisch, syntaktisch, semantisch). Auch auf puristische Reaktionen auf Fremdwörter wird eingegangen werden.

Wenn es mehr Anmeldungen gibt als Seminarplätze vorhanden sind, wird in der ersten Sitzung eine Aufnahmeklausur stattfinden. Alle Angemeldeten werden rechtzeitig darüber informiert.

Teilnahmeschein: Referat oder erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur

Leistungsnachweis: Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder Referat und schriftliche Hausarbeit

Anmeldung in VSPL: vom 15.2.12 10:00 Uhr bis 31.3.12 16:00 Uhr

 

050418 Konstruktionen und Verbvalenz (Hauptseminar)

Do, 10:00 – 12:00 GBCF 04/516 Beginn: 12.04.2012

Das Ziel dieses Seminars ist es, Grundannahmen der Konstruktionsgrammatik und valenzbasierter Ansätze gegenüberzustellen. Nach der Valenztheorie spielen Verben eine zentrale Rolle im Satz, da sie darüber bestimmen, welche Ergänzungen zum Verb auftreten können oder müssen. Auch generative Ansätze gehen davon aus, dass Verben ihre Argumente nach bestimmten Prinzipien auf die syntaktische Struktur projizieren.

Nach der Konstruktionsgrammatik hingegen haben Konstruktionen unabhängig von Verben eine eigene Bedeutung, sie können die Bedeutung und Verwendung von Verben beeinflussen.

Im Seminar soll u.a. diskutiert werden, inwieweit sich diese beiden Ansätze ausschließen oder ob eine Synthese möglich ist.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

– sehr gute Kenntnisse der deutschen Syntax (möglichst abgeschlossenes Modul „Grammatik und Pragmatik“)

– die Fähigkeit, englische Fachtexte zu lesen und darüber auf Deutsch zu referieren

– Interesse an grammatiktheoretischen Fragestellungen

Teilnahmeschein: Referat oder erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur

Leistungsnachweis: Referat und erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur oder Referat und schriftliche Hausarbeit

Anmeldung in VSPL: 15.2.12 10:00 Uhr bis 31.3.12 16:00 Uhr

 

050426 Doktorandenkolloquium (Kolloquium)

Do, 16:00 – 18:00 GB 4/131 Beginn: 12.04.2012

In diesem Kolloquium werden entstehende Dissertationen sowie alle mit der Promotionsprüfung und dem wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenhang stehenden Fragen besprochen. Das Kolloquium findet 14-taegig statt. Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

 

050425 Forschungsseminar

Do, 14:00 – 16:00 GB 4/131 Beginn: 12.04.2012

In diesem Seminar sollen entstehende Masterarbeiten und mündliche Prüfungsthemen besprochen werden. Bei entsprechendem Arbeitsaufwand für das Seminar können bis zu 10 CPs für das Forschungsmodul Germanistische Linguistik erworben werden. Das Programm wird nach den Interessen der Teilnehmer/innen in der ersten Sitzung festgelegt.

Anmeldung in VSPL: 15.2.12 10:00 Uhr bis 31.3.12 16:00 Uhr

___________________________________________________________________________

Wintersemester 2011/12

 

050356 Semantik und Pragmatik (Vorlesung)
VM Sprachsystem
VM Sprachgebrauch
Do, 08:30 – 10:00, HGB 20
Beginn: 20.10.2011

 

050418 Sprachvergleich Deutsch-Englisch (Hauptseminar)
AM Grammatik der Gegenwartssprache
SM Grammatik und Pragmatik
Do, 10:00 – 12:00, GBCF 04/516
Beginn: 20.10.2011

 

050419 Wortstellung (Hauptseminar)
AM Funktionale Aspekte der Sprache
AM Grammatik der Gegenwartssprache
Di, 10:00 – 12:00, GBCF 04/516
Beginn: 18.10.2011

 

050426 Empirische Methoden in der Linguistik (Forschungsseminar)
Do, 14:00 – 16:00, GBCF 04/358
Beginn: 20.10.2011

 

050427 Doktorandenkolloquium
Do, 16:00 – 18:00, GBCF 04/358
Beginn: 20.10.2011
14-tägig
Persönliche Einladung an meine Doktorand/inn/en, keine Anmeldung per VSPL!

Siehe auch: Online-Vorlesungsverzeichnis