Dr. Daniel Pachurka

 

[Bild: © RUB, Marquard]

Akademischer Oberrat auf Zeit (Germanistische Mediävistik)

Raum: GB 5/154

Tel.: 0234 32-25088

E-Mail: daniel [dot] pachurka [at] rub [dot] de

Sprechstunde in der Vorlesungszeit (Präsenz; ohne Voranmeldung): Donnerstag, 14-15 Uhr, und nach Vereinbarung.

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit (Präsenz oder Zoom): 21. August, 10-12 Uhr (ggf. mit Verlängerung).

Prüfungsberechtigt für den B.A.-Studiengang Germanistik

http://www2.germanistik.rub.de/bportal/doku.php/pruefungsorganisation:pruefer_bachelor:pachurka

Aktuelles

Autorenworkshop: „Sacred Secular. Religion and secularity in literature of the twelfth century.“ 20.-22. Juni 2024, am King’s College London, geleitet von Sarah Bowden und Susanne Friede.

Vortrag: „Entwürfe des Dichterruhms in lateinischer und deutscher Bibeldichtung (Juvencus, Otfrid von Weißenburg und Heinrich von Hesler)“. Ruhm. Transformationen eines antiken Ideals in der Literatur und Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“, 11.–13. April 2024, an der LMU München, veranstaltet von Rahel Micklich und Alexandra Urban.

Publikation: Daniel Pachurka [u.a.]: Epistemische Rivalitäten: Zum Umgang mit Sonderwissen an den Höfen des 14. Jahrhunderts. In: Historische Zeitschrift 317 (2023), Heft 3, S. 572-611, bes. 587-589. [https://doi.org/10.1515/hzhz-2023-0035]

Rezension: Blume, Dieter/ Meier, Christel (Hgg.): Petrus Berchorius und der antike Mythos im 14. Jahrhundert. Bd. 1: Die Metamorphosen Ovids in der Deutung des Petrus Berchorius und in den italienischen Bildzyklen des 14. Jahrhunderts; Bd. 2: Petrus Berchorius: ‚Ovidius moralizatus‘: Textedition, Übersetzung, Kommentar. Berlin/Boston: de Gruyter, 2021, 939 S. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 146 (2024), Heft 1, S. 160-166.

Veranstaltungshinweis

Im Rahmen meiner Übung ‚Mittelalter entdecken, verstehen, vermitteln‘ hält Dr. Arne Schumacher (UA Ruhr) einen Gastvortrag zum Thema  ‚Wissenschaftsmanagement: Chancen und Perspektiven‘. 19. Juni 2023, 14-16 Uhr c.t., GB 1/144. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!