Arbeitsbereich Sprachbildung und Mehrsprachigkeit

Der Arbeitsbereich befasst sich unter der Leitung von Prof. Dr. Lena Heine mit zwei großen Fragen:

  • Wie wirkt sprachliche Heterogenität in schulischen Kontexten?
  • Wie kann mit ihr didaktisch am besten umgegangen werden?

An der Ruhr-Universität Bochum ist der Arbeitsbereich zentral verantwortlich für die Grundausbildung im Bereich sprachliche Heterogenität („DSSZ-Modul“ für alle Lehramtsstudiengänge). Darüber hinaus beforscht er das Thema Mehrsprachigkeit aus sprachdidaktischer Perspektive und steht für eine Reihe von Angeboten im Bereich DaF/DaZ. Auch Teile des durch MERCUR geförderten Studiengangs „Empirische Mehrsprachigkeitsforschung“, der zum Wintersemester 2018/19 erfolgreich angelaufen ist, sind hier verortet.

Der Arbeitsbereich Sprachbildung und Mehrsprachigkeit ist aus dem mittlerweile geschlossenen Seminar für Sprachlehrforschung hervorgegangen.

Aktuelles aus dem Arbeitsbereich Sprachbildung und Mehrsprachigkeit

  • Am 02. Juli 2021 von 10 bis ca. 11 Uhr hält unser Kollege Mihail Sotkov über Zoom eine Einführung zum Thema „Funktionale Pragmatik“. Interessierte sind herzliche eingeladen. Anmeldung bis 01. Juli 2021, 12 Uhr, per Mail an sprachbildung@rub.de .
  • Im SchoolNEWS-Magazin Nr. 21, SoSe 21 der Professional School of Education ist ein kleiner Artikel unserer Kollegin Dr. Kerstin Zimmermann zum Weiterbildungsangebot für Lehrkräfte „Fit im Fach“ erschienen.

SchoolNEWS Magazin Nr. 21, SoSe 2021 (Seite 12, unten rechts)

  • Am 27. Mai fand das diesjährige Forschungskolloquium des UA-Ruhr-Studiengangs „Empirische Mehrsprachigkeitsforschung“ statt. Gerahmt von eingeladenen Vorträgen bot sich den Studierenden des Masterstudiengangs die Möglichkeit, ihre eigenen empirischen Forschungsprojekte rund um das Thema Mehrsprachigkeit zu präsentieren und zu diskutieren.

Kolloquium zur Mehrsprachigkeitsforschung, Plakat

aktuelle Publikationen

Auf der Seite aktuelle Publikationen finden Sie chronologisch aufgelistet Veröffentlichungen von MitarbeiterInnen aus dem Arbeitsbereich Sprachbildung und Mehrsprachigkeit.

Ältere Aktuellesnachrichten finden Sie im Archiv.